Geschäfte der deutschen Architekten besser denn je

Laut der aktuellen Umfrage des ifo Instituts bei den freischaffenden Architekten verläuft die Geschäftslage zu Beginn des 3. Quartals 2017 erfreulich gut. Die befragten Architekten beurteilten ihre derzeitige Geschäftslage deutlich besser als in den Vorquartalen. Nur rund 10 %  bewerteten ihre aktuelle Aufftragssituation als „schlecht“. In jedem dritten Bundesland war sogar keiner der Architekten mit seiner Geschäftslage unzufrieden.

weiterlesen

Die neue pit-CAD 2018 ist da

Anders als bei reinen CAD-Programmen zeichnen Sie in pit-CAD – die Software für die Gebäudetechnik – nicht in Linien, sondern in Objekten. Dies bietet neben einer großen Zeitersparnis vielfältige Auswertungsmöglichkeiten. Sie können mit verschiedenen Schnitten und Ansichten arbeiten sowie verschiedenste Flächen- und Mengenberechnungen vornehmen. Auch die umständliche Layerdefinition übernimmt das Programm automatisch für Sie.

In der neuen Version von pit-CAD wurden umfangreiche Funktionserweiterungen der Technologie und in allen Gewerken vorgenommen. Die Neuerungen unterstützen Sie bei Ihrem BIM-Prozess, bei der Gewerke übergreifenden Zusammenarbeit im Planungsprozess und der effektiven Erstellung von Planunterlagen.

Wir möchten Ihnen einige dieser neuen und erweiterten Funktionen von pit-CAD 2018 hier vorstellen:

weiterlesen

Zusammenarbeit in der Cloud mit Externen

In unserer Blogreihe „Connected BIM“ möchten wir uns mit den Möglichkeiten in der Cloud befassen. In den vergangen Wochen beschäftigten wir uns mit der Cloud-Nutzung allgemein und stellten Ihnen das BIM 360 Team für kleinere Büros vor. Heute widmen wir uns dem BIM 360 Docs für mittlere und größere Büros.

Mit der Verbreitung von BIM ändern sich auch die Anforderungen in der Koordination aller am Bauprojekt beteiligten Personen. Hierfür unterstützten Software-Hersteller wie Autodesk ihre Kunden mit innovativen Softwarelösungen wie BIM 360. BIM 360 besteht aus mehreren Cloud-Produkten, die die Zusammenarbeit im Team bei Bauprojekten erleichtern. Ein Bestandteil ist BIM 360 Docs.

weiterlesen

Rückblick: Revit Round Table

Bei unserer Abendveranstaltung „Revit Round Table“ am 28.09.2017 haben sich Anwender über Tipps und Tricks rund um Revit informiert. Die Veranstaltung kam sehr gut bei den Teilnehmern an. Die Auswertung unserer Feedbackbögen hat ergeben, dass die Besucher die Veranstaltung mit einer Gesamtnote 1,5 bewertet haben.

weiterlesen

Welche Vorteile bringt die Cloud?

Letzte Woche veröffentlichten wir einen Artikel über eine Studie, die neue Erkenntnisse über die weltweite CAD-Nutzung in der Cloud liefert. Dabei stellten wir Ihnen kurz die Cloudlösung BIM 360 vor. Heute wollen wir uns genauer mit diesem Werkzeug für die Zusammenarbeit befassen.

Was ist BIM 360?

Mit Building Information Modeling ergeben sich neue Anforderungen in der Koordination der verschiedenen Beteiligten am Bauvorhaben. Autodesk hat deshalb neue Lösungen entwickelt, um ihre Kunden dabei zu unterstützen, wie u.a. das BIM 360. Dieses besteht aus einer Reihe von cloudbasierten Tools, um Projektdaten vom ersten Entwurf bis hin zum Betrieb besser zu koordinieren. Projektbeteiligte können effektiver miteinander kommunizieren, Probleme schneller lösen und damit die Projektabwicklung beschleunigen. Ein Bestandteil ist BIM 360 Team.

weiterlesen

Planer nutzen verstärkt die Cloud

Eine Studie von Jon Peddie Research (JPR) und Business Advantage Group (BA) liefert neue Erkenntnisse über die weltweite Nutzung der Cloud in der Baubranche.

Software-Hersteller wie Autodesk sehen die Potentiale der Cloud-Nutzung und entwickeln dementsprechend Lösungen für ihre Kunden. CAD-Anwender stehen zwar noch am Anfang der cloudbasierten Workflows, doch ist schon heute eine zunehmende Akzeptanz der Cloud bei den Anwendern sichtbar.

weiterlesen

Tipps & Tricks rund um Revit

Autodesk Revit bietet viele nützliche Funktionen für die Gebäudeplanung. Es lohnt sich, diese immer wieder einmal im Detail anzuschauen, um die Arbeitsabläufe in Revit zu optimieren. Bei unserem kostenlosen Revit Round Table am 28. September 2017 möchten wir Ihnen einige dieser Funktionen genauer vorstellen und so Ihr Revit Know-How auffrischen.

Dabei steht der intensive Informationsaustausch unter den Revit-Anwendern im Mittelpunkt. Sie haben die Gelegenheit, mit uns und unserem Gastreferenten Silvio Czikora-Pozar, Projektingenieur bei STO, über deren aktuelle Unterstützung im Bereich Revit / BIM zu diskutieren.

weiterlesen

Planung von Trinkwassernetzen nach DIN 1988-300

Solar-Computer bietet mit dem neuen ‚GBIS integral‘ eine nützliche Software, die das Planen von Trinkwasserinstallationen nach BIM auf Basis von Autodesk Revit unterstützt.

Mit dem schon seit 2011 verfügbaren Vorgängerprodukt GBIS zum intelligenten bidirektionalen Verbinden von Zeichnen und Berechnen wurden viele Anforderungen der Planer bereits gelöst und umgesetzt. ‚GBIS integral‘ setzt auf GBIS auf, geht aber noch einen entscheidenden Schritt weiter: komplett neu ist, dass ‚GBIS integral‘ gleich von Anfang an in Autodesk Revit das Planen mit Solar-Computer-Stammdaten für Bau- und TGA-Elementen ermöglicht. Die komplexe Abbildung von Revit-Zeichenelementen auf berechnungsrelevante Bau- und TGA-Objekte spielt sich automatisiert im Hintergrund ab.

weiterlesen

Zeichnungsreihenfolge in AutoCAD Map 3D 2018 funktioniert nicht

Möchte man in AutoCAD Map 3D 2018 für ausgewählte Objekte über das Kontextmenü die Zeichnungsreihenfolge steuern (z.B. Nach vorne), so taucht in der Befehlszeile die Meldung <Unbekannter Befehl „AI_DRAWORDER“> auf. Eine Steuerung der Anzeigenreihenfolge über die entsprechenden Funktionen in der Multifunktionsleiste oder den Befehl ZEICHREIHENF lässt sich hingegen problemlos anwenden.

weiterlesen