Eine Ampel – Farbeinstellungen für Revit

Durch eine kleine Änderung in der Benutzeroberfläche können Sie den Unterschied zwischen der Auswahl und der Vorauswahl von Elementen verdeutlichen und dadurch die Genauigkeit/Geschwindigkeit beim Modellieren steigern. Die Textgröße für die temporäre Bemaßung kann auch vergrößert werden, so dass man nicht unbedingt in die Bemaßungszone hineinzoomen muss, um die Maße lesen zu können.

Das sind die OOTB (out of the box) Grafikenfarben & Textgrößen für die temporäre Bemaßung unter Optionen:

weiterlesen

Dateiformat in AutoCAD und Revit

Im Supportbereich gibt es in letzter Zeit vermehrt Anfragen zum Thema Dateiformate in AutoCAD und in Revit.

AutoCAD:

In AutoCAD, AutoCAD LT und allen Vertialprodukten von AutoCAD (wie z. B. AutoCAD Architecture, AutoCAD MEP, Civil 3D, …) gibt es seit der Version 2018 ein neues Dateiformat.

weiterlesen

Update für das Revit 2018-Raumbuch

Für die Version 2018 gibt es schon seit Sommer letzten Jahres die Raumbuch-Erweiterung für Revit und Revit LT (Blogbeitrag). Diese ist für Abonnementen und Anwendern mit Wartungsvertrag über die Autodesk Desktop App bzw. über das Autodesk-Konto verfügbar.

Allerdings kam es in dieser Version zu folgendem Fehler: Die Wohnflächen von Dachräumen wurden nicht mehr (korrekt) berechnet: Hier wurden keine Teilflächen ermittelt und von der Nettofläche des Raumes abgezogen.

weiterlesen

Beton aus dem 3D-Drucker


In vielen Branchen wird der 3D-Drucker bereits routinemäßig eingesetzt wie beispielsweise für gewichtsoptimierte Bauteile bei Autos und Flugzeugen oder bei maßgeschneiderten Implantaten. Nur das Bauwesen profitiert noch kaum von dieser Technologie. Bauteile werden hier gewöhnlich aus Beton gegossen. Die dafür benötigte Verschalung begrenzt jedoch die Formgebung. Mit der sogenannte additiven Fertigung über den 3D-Drucker ist hingegen eine große Formenvielfalt möglich.

weiterlesen

Südwest-Wirtschaft steigt weiter

Wir möchten Ihnen einen erfolgreichen Start in das neue Jahr wünschen. Denn die Aussichten für 2018 in Baden-Württemberg könnten nicht besser sein!

Die deutsche Wirtschaft befindet sich auf einem starken Wachstumskurs. Vor allem der Südwesten befindet sich in einer Phase der Hochkonjunktur. Der gute Konjunkturverlauf im Jahr 2017 lässt sich dabei an drei miteinander verbundenen Faktoren festmachen:

weiterlesen

BIM war nur der Anfang, jetzt kommt Connected BIM

Auf dem Redshift Blog von Autodesk haben wir einen interessanten Artikel zum Thema „Connected BIM“ gefunden, den wir gerne auch unseren Lesern weitergeben möchten.

Die Möglichkeiten mit preiswerten Sensoren könnten schon bald die Baubranche neu definieren. Sie messen Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Licht, Bewegung und mehr. Kombiniert mit GPS-Technologien (z.B. für die Ermittlung des Standorts eines Bauteils) und der 3D-Modellierung, ergibt sich eine Echtzeit-Verbindung zwischen der realen Baustelle und dem digitalen Modell in der Cloud. Dies eröffnet unzählige Möglichkeiten für die Effizienzsteigerung und die Projektverwaltung.

weiterlesen

Der Autodesk Desktop Connector

In den letzten Jahren wurde die Cloud-Thematik von Autodesk mehr und mehr verstärkt. So gibt es heutzutage eine Vielzahl unterschiedlicher Online-Plattformen, die sich in Funktionen unterscheiden, Daten in der Cloud abzulegen und zu verteilen. Für das alte A360 Drive gibt es seit längerem einen lokalen Ordner, der die Daten mit der Cloud synchronisiert (A360 Desktop).

Seit November dieses Jahres gibt es für Anwender, die in den Cloud-Plattformen „BIM 360 Team“, „Fusion 360“ und „Drive“ arbeiten, analog die Synchronisation über den sogenannten „Autodesk Desktop Connector“.

weiterlesen

BIM für Architekten – Leistungsbild, Vertrag, Vergütung

Die Digitalisierung hat das Planen und Bauen erfasst und damit auch maßgeblich den Tätigkeitsbereich der Architekten. Weltweit werden Bauprojekte unter Einsatz neuer digitaler Arbeitsmethoden wie BIM abgewickelt. Mit Building Information Modeling (BIM) werden Bauprojekte mit Hilfe von 3D-Modellen erstellt und mit weiteren Informationen verbunden. Das modellbasierte Planen ermöglicht die Nutzung neuer Verfahren und Informationsauswertungen im Planungsprozess, wie beispielsweise automatisierte Kollisionsprüfungen, Mengenermittlung aus dem Modell, Qualitätskontrollen oder Simulationen.

weiterlesen