Revit 2019.1 Update

Das Revit 2019.1-Update steht seit einiger Zeit Kunden mit Abonnement- bzw. Wartungsvertrag zur Verfügung. Neben den obligatorischen Fehlerbehebungen und Stabilitätsverbesserungen bietet es auch einen bunten Strauß neuer Funktionen und Verbesserungen. Diese sind in der Revit-Hilfe gut dokumentiert; trotzdem wollen wir Ihnen hier ein Highlight  genauer vorstellen.

Schnittlinien ausrichten

Die Handhabung und Flexibibilität von Revit-Schnittlinien zu verbessern, war schon lange ein großer Wunsch der Revit-Anwender. Mit diesem Update ist der Wunsch wahr geworden: Bisher konnte man nur umständlich Schnittlinien auf Referenzkanten (z.B. Wandkanten) ausrichten. Der eigentliche „Ausrichten“-Befehl konnte nicht angewendet werden. Mit dem Update kann man sämtliche Objektkanten, Raster-, Modell-, Detail-, und Referenzlinien für das Ausrichten von Schnittlinien verwenden.

weiterlesen

Airbus & Autodesk: Studenten entwerfen Raumschiffe der Zukunft

Interessantes aus der Autodesk-Welt: Autodesk hat zusammen mit Airbus einen Contest unter der Bezeichnung „Design for Space Travel“ für Schüler und Studenten veranstaltet. Hierfür sollten die jungen Erfinder eine Rakete oder ein Raumschiff der Zukunft mit Autodesk-Software entwerfen. Unter den Gewinnern wurden tolle Preise verlost: 3D-Drucker, 3D-Mouse, Airbus Flugzeug-Modelle, T-Shirts und Preisgelder.

weiterlesen

Dynamischer Blattrahmen für Revit


Aufgrund vielfacher Anfrage haben wir einen dynamischen Blattrahmen für Revit erstellt, ähnlich unseren Blattrahmen für AutoCAD im DWG-Format. Muster dieses Blattrahmens ist der Rahmen „Beschriftung Planrand variabel“, der in den Planköpfen der neuen Revit 2019-Bibliothek zu finden ist. Folgende Verbesserungen/Anpassungen haben wir hier jedoch noch durchgeführt:

weiterlesen

4. Online Messe für TGA-Planer

SOLARCOMPUTER lädt Planer, Berater und Architekten wieder zu einer Online-Messe vom 12. bis 14. September 2018 ein! Fachreferenten von SOLARCOMPUTER und Kooperationspartnern zeigen Ihnen in 20 Sessions Gebäude- und TGA-Berechnungen, BIM-Workfllows sowie Partnerlösungen für effizientes und erfolgreiches Arbeiten im BIM-Umfeld.

weiterlesen

Neuerungen auf der SOLAR-COMPUTER-DVD April

Bereits im April 2018 ist die neue Ausgabe der SOLAR-COMPUTER-DVD erschienen. Darauf finden sich wieder etliche interessante und arbeitserleichternde Neuerungen und Verbesserungen.

Die Programme für Bauphysik, EnEV / DIN V 18599 und DIN 4108, Kühllast VDI 2078, Trinkwasser DIN 1988-300 und Entwässerung DIN 1986-100 haben diverse Änderungen erhalten, die aus den neu erschienenen Ausgaben relevanter Normen bzw. Standards resultieren.

weiterlesen

Erleben Sie Revit 2019: Komplett erneuerte Bibliothek für D-A-CH

Die überarbeitete und erweiterte Bibliothek für Deutschland, Österreich und die Schweiz ist eines der Highlights von Revit 2019. Alle Objekte wurden zusammen mit Anwendern bearbeitet, aktualisiert und speziell auf die Anforderungen im deutschsprachigen Raum angepasst. Zugleich wurde die Ordnerstruktur aller Familien vereinfacht und verbessert. Die Bibliotheken umfassen nun über 5.000 neue Objekte und normgerechte Vorlagen, Raum- und Flächenbücher. Dabei wurden insbesondere Qualität, Umfang und Parameter der Fenster- und Tür-Bibliotheken erhöht.

weiterlesen

BIMiD-Leitfaden – So kann der Einstieg in BIM gelingen

Viele Unternehmen, vor allem mittelständische, haben in den letzten Jahren realisiert, dass die Digitalisierung ihrer Unternehmensprozesse ein essentieller Bestandteil der Zukunftsfähigkeit ist. Die Digitalisierung ermöglicht die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und die Verfügbarkeit der richtigen Informationen, zum richtigen Zeitpunkt, am richtigen Ort.

Um Firmen hierbei zu unterstützen, hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) die Förderinitiative „eStandards – Geschäftsprozesse standardisieren – Erfolg sichern“ mit 20 Projekten rund um die Digitalisierung im Mittelstand ins Leben gerufen. Als Bestandteil des Förderschwerpunkts „Mittelstand- Digital“ wurden hier konkrete Lösungen und Hilfestellungen für Schwierigkeiten und Fragen im Mittelstand entwickelt.

weiterlesen

openBIM und IFC – wie alles begann

In 1995 schloss sich Autodesk mit 11 weiteren Unternehmen zusammen, um die Vorteile der Interoperabilität und den vollständigen Informationsaustausch zwischen den vielen Softwareprogrammen im Bauwesen zu ermitteln. Ein zentraler Punkt war dabei die Verbesserung des immer wieder nicht zufrieden stellenden Datenaustauschs aufgrund fehlender oder ungenügender IT-Schnittstellen im Bauwesen. Diese Planungs-, Ausführungs- und Bausoftwareunternehmen wurden aufgrund ihrer internationalen Ausrichtung und ihrer Bereitschaft, in die Zukunft der Bauindustrie zu investieren, zusammengeführt. Die intensive, einjährige Untersuchung brachte drei wichtige Erkenntnisse:

weiterlesen