Der Autodesk Desktop Connector

In den letzten Jahren wurde die Cloud-Thematik von Autodesk mehr und mehr verstärkt. So gibt es heutzutage eine Vielzahl unterschiedlicher Online-Plattformen, die sich in Funktionen unterscheiden, Daten in der Cloud abzulegen und zu verteilen. Für das alte A360 Drive gibt es seit längerem einen lokalen Ordner, der die Daten mit der Cloud synchronisiert (A360 Desktop).

Seit November dieses Jahres gibt es für Anwender, die in den Cloud-Plattformen „BIM 360 Team“, „Fusion 360“ und „Drive“ arbeiten, analog die Synchronisation über den sogenannten „Autodesk Desktop Connector“.

weiterlesen

BIM für Architekten – Leistungsbild, Vertrag, Vergütung

Die Digitalisierung hat das Planen und Bauen erfasst und damit auch maßgeblich den Tätigkeitsbereich der Architekten. Weltweit werden Bauprojekte unter Einsatz neuer digitaler Arbeitsmethoden wie BIM abgewickelt. Mit Building Information Modeling (BIM) werden Bauprojekte mit Hilfe von 3D-Modellen erstellt und mit weiteren Informationen verbunden. Das modellbasierte Planen ermöglicht die Nutzung neuer Verfahren und Informationsauswertungen im Planungsprozess, wie beispielsweise automatisierte Kollisionsprüfungen, Mengenermittlung aus dem Modell, Qualitätskontrollen oder Simulationen.

weiterlesen

Stuttgarter Flughafen stellt um auf sauberen Diesel

Unser langjähriger Kunde, der Flughafen Stuttgart, verwendet nun bei Fahrzeugen, für die noch kein Elektroantrieb möglich ist, einen synthetischen Diesel, der aus Rest- und Abfallstoffen sowie Pflanzenöl hergestellt wird. So emittieren die Fahrzeuge mit Hilfe des sogenannten C.A.R.E.-Diesels etwa 70 Prozent weniger CO2 und rund 30 Prozent weniger Feinstaub als mit fossilem Diesel. Damit werden bei seiner Verbrennung deutlich weniger Schadstoffe in die Luft freigesetzt. Das schützt nicht nur erheblich die Umwelt, sondern auch die Mitarbeiter auf dem Flugplatz.

weiterlesen

Die digitalisierte Baustelle: Alles beginnt mit BIM

Die Aussichten für die Bauindustrie sind dank der Digitalisierung vielversprechend. Damit steigt aber auch der Anpassungsdruck, denn die Produktivität stagniert und die Potentiale der digitalen Baustelle bleiben ungenutzt. Hinzu kommt der Fachkräftemangel und die immer strengeren Dokumentationspflichten. Die Produktivität anderer Branchen hingegen ist in den letzten 50 Jahren stark gestiegen. Eine träge Automatisierung der Fertigung, keine vertikale Integration der Zulieferer, mangelhafte Standardisierung und fehlende Optimierungsprogramme sind nur einige der Gründe für den ‚Stillstand der Produktivität‘ in der Bauindustrie.

weiterlesen

Optimierte Prozesse und Zusammenarbeit dank BIM in der TGA

BIM wird alle Prozesse rund um Planung, Bau und Betrieb von Gebäuden grundlegend ändern. Die TGA muss künftig viel früher als bisher in den Arbeitsprozess einbezogen werden und die unterschiedlichen Gewerke im Sinne einer integralen Planung viel enger zusammenarbeiten. Wie können TGA-Planungsbüros BIM optimal implementieren und welche organisatorischen Aspekte müssen dabei berücksichtigt werden?

weiterlesen

BIM Award 2018 – Jetzt bewerben!

Der BIM Cluster Stuttgart prämiert mit dem „BIM Award 2018“ Projekte, die den Mehrwert und das Potential der BIM-Methode im digital basierten Kooperieren und Handeln aufzeigen.  Die Auszeichnung ist Gütesiegel und Aushängeschild zugleich. Mit dem Titel „BIM Award 2018“ und der Urkunde zum Wettbewerb wird Ihnen und Ihrem Team die besondere Wertschätzung für Ihr Projekt auch über den Zeitraum des Wettbewerbs hinaus sichtbar. 

weiterlesen

Neues All-in-One Tool für Revit mit integrierter Tabellenkalkulation

Jeder Revit-Anwender kennt bestimmt die Herausforderung, ein Modell, das er nicht selbst erstellt hat, auf aktuelle Bedingungen ändern zu müssen. Oder der Aufftraggeber kommt einmal wieder viel zu spät mit der Forderung nach zusätzlichen Informationen und Inhalten der Bauteile daher. Oder Informationen des übergeordneten Bauteils sollen mühevoll in die Revit-Familien übertragen werden. Für diese und ähnliche Problemstellungen haben wir die Lösung: Tables – das Schweizer Messer für Revit.

Das neue All-in-One Tool Tables bietet für alle Planerbereiche und Gewerke eine in Revit integrierte Tabellenkalkulation zur schnellen Bearbeitung der Daten in gewohnter Excel-Umgebung.

weiterlesen

Neue Roland Berger Studie: Baubranche benötigt neue Geschäftsmodelle

Es lässt sich kaum bestreiten, dass BIM zunehmend Einzug in die Baubranche findet. BIM-Anwender sind davon überzeugt, dass sich ihre Bauprojekte schneller und effizienter steuern lassen. Kosten können gespart werden, da sich Fehler in der Bauplanung viel früher erkennen lassen und Nacharbeiten reduziert werden.

In der klassischen Bauplanung werden in verschiedenen Schritten Pläne an Behörden überspielt, Kostenkalkulationen erstellt und einzelne Gewerke auf der Baustelle koordiniert. Im Gegensatz dazu verbindet BIM alle Beteiligten auf einer Plattform und erspart so viele Koordinationschritte.

weiterlesen

Vorteile von BIM für den Infrastruktursektor 2017

Das US-amerikanische Analystenhaus Dodge Data & Analytics führte in Zusammenarbeit mit Autodesk und weiteren Partnern eine umfangreiche Studie über den Einsatz und Nutzen von BIM für den Infrastruktursektor in Deutschland, Frankreich, Großbritannien und den USA durch. Die Ergebnisse wurden im Bericht „Die Vorteile von BIM für den Infrastruktursektor 2017“ auf 68 Seiten zusammengefasst.

weiterlesen