BIM Award – Nur noch eine Woche!

BIM-Cluster-Award-2016

Zeigen Sie, dass Sie vorne mit dabei sind und bewerben Sie sich heute noch für den „BIM Award 2016“. Der BIM Cluster Stuttgart prämiert mit dem „BIM Award 2016“ Projekte, die den Mehrwert und das Potenzial der BIM-Methode im digital basierten Kooperieren und Handeln aufzeigen.

Jetzt teilnehmen

Ihre Projektarbeit soll die Aufmerksamkeit bekommen, die sie verdient. Multiplizieren Sie Ihre Außenwirkung durch den ersten bundesweiten BIM Cluster und sichern Sie sich einen Platz in der Diskussion um Innovation. Sollten Sie gewinnen, bekommen Sie vom BIM Cluster Stuttgart Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit – von der Medienkooperation bis zur prominenten Darstellung auf unserer Preisverleihung.

Kategorien für den Wettbewerb

Forschung / Lehre

Die Kategorie der Forschung und Lehre beschränkt sich nicht nur auf eine akademische Bewerbergruppe (Universitäten/Hochschulen), sondern soll jegliche Arbeiten im Bereich der Methodenentwicklung und -verfeinerung umfassen. Die Referenzen weisen einen klaren akademischen Hintergrund aus und tragen einen wesentlichen Ansatz zur Verbesserung der Methodik bei.

Prozesse / Organisation

Wenn in Ihrem Projekt Teilaspekte in der Prozessoptimierung oder der Projektorganisation mit hohem methodischem Anteil umgesetzt wurden oder das weitere Potenzial von Trends im Bereich der Projektkultur im digitalen Raum darstellbar sind, bewerben Sie sich in dieser Kategorie.

Besondere Projekte

Unabhängig von der Größe des Projektes (Budget/Bauvolumen) ist als Schwerpunkt die Komplexität des Projektes maßgeblich. Weitergehende Schwerpunkte liegen in der Durchdringung der Methodik über alle Phasen im Projekt. Optimierungspotenzial bezüglich Zeit / Kosten und Qualität kann in diesen Projekten nachgewiesen und demonstriert werden.

Teilnahmefrist

Der Bewerbungsschluss ist der 30. September 2016.

Mehr Informationen erhalten Sie unter bimcluster.de

weiterlesen

Neue Studie: Digitalisierung der Bauwirtschaft

Digitalisierung der Baubranche

Den meisten Baufirmen ist bewusst, dass sie sich der digitalen Transformation stellen und Arbeitsabläufe umstrukturieren müssen. Auch die Vorteile der Digitalisierung wie Zeitersparnis, bessere Qualität, erhöhte Wirtschaftlichkeit oder mehr Transparenz werden nicht bestritten.

Die Roland Berger Studie „Digitalisierung der Bauwirtschaft – Der europäische Weg zu Construction 4.0“ hat nun ergeben, dass auch 93 % diese Meinung teilen, jedoch folgte bisher dieser Erkenntnis selten ein entsprechendes Handeln. Demnach nutzen weniger als 6 % der Baufirmen durchgehend digitale Planungsinstrumente und 100 % der befragten Baustoffunternehmen geben zu, dass sie ihre Digitalisierungspotentiale nicht ausgeschöpft haben:

weiterlesen

Service Pack 2 für Revit 2017

autodesk-revit-ohne-year

Für Revit 2017 erschien vor Kurzem das Service Pack 2. In diesem geht es vor Allem um Verbesserungen zur Stabilität des Programms, sowie einigen Fehlerbehebungen.

Die komplette Liste der Verbesserungen finden Sie HIER.

Das Service Pack 2 für Revit finden Sie im Autodesk Knowledge Network, oder in Ihrer Autodesk Desktop-App.

Was sind Ihre Revit Wünsche?

Revit Wünsche
Sie arbeiten seit langer Zeit mit Autodesk Revit, haben aber trotzdem das Gefühl, dass einige Funktionen fehlen? Jetzt können Sie für Ihre wichtigsten Revit Wünsche und Verbesserungen abstimmen!

Die Revit User Group DACH ruft auch in diesem Jahr wieder deutschsprachige Anwender auf, bei dem Voting teilzunehmen. Sie können abstimmen, welche Neuerungen Sie an Revit am wichtigsten finden. Im letzten Jahr sind dabei rund 80 Wünsche zusammengekommen.

Unter www.wishlist.rug-dach.de können Sie noch bis zum 3. Oktober 2016 Ihre Verbesserungsvorschläge wählen, welche dann direkt an die Entwicklungsabteilung von Autodesk übergeben werden.

Bitte nehmen Sie die Möglichkeit wahr und geben Sie Ihre Stimme ab. Mitmachen kann jeder!

Verbindung von Bauteilen erlauben

autocad mep verbindung von bauteilen
In AutoCAD MEP werden Formteile nur verbunden, wenn die sogenannten Verbindungsstil-Regeln eingehalten werden, dies gilt für alle Gewerke, sei es das Verbinden zweier Rohre, Luftkanäle oder Kabelrinnen.

Die Standard-Einstellung im MEP sieht vor, dass die beiden zu verbindenden Formteile getestet werden auf z.B. ihre Geometrie oder auf ihre Systemeigenschaften. Daher kann man beispielsweise zwei Formstücke mit unterschiedlichen Systemen nicht verbinden, ebenso treten Probleme auf wenn bei den Geometrien leichte Ungenauigkeiten im Spiel sind.

weiterlesen

3 Gründe für den Umstieg auf 3D

3D-Planung

Es lässt sich nicht bestreiten, dass Building Information Modeling (BIM) in aller Munde ist. BIM hat die Art der Zusammenarbeit von Planern und ausführenden Unternehmen bei Projekten maßgeblich geändert.

Es richtet sich jedoch nicht nur an Architekten und Bauunternehmer. Durch BIM ändert sich auch die Zusammenarbeit zwischen Statikern, Bauzeichnern und Herstellern. Wenn Sie über den Umstieg von 2D auf 3D nachdenken, sollten Sie diese 3 Dinge in Ihre Überlegungen einbeziehen:

weiterlesen

Fehlerfreie Modelle mit IFC?

Industry Foundation Classes IFC

Jeder, der sich mit Building Information Modeling (BIM) beschäftigt, hat auch sicherlich schon von IFC oder Industry Foundation Classes gehört. Auf der deutschsprachigen Homepage von buildingSMART wird IFC wie folgt beschrieben:

Das buildingSMART Datenmodell, auch bekannt unter der Bezeichnung Industry Foundation Classes (IFC), stellt ein allgemeines Datenschema dar, das einen Austausch von Daten zwischen verschiedenen proprietären Software-Anwendungen ermöglicht. Dieses Datenschema umfasst Informationen aller am Bauprojekt mitwirkender Disziplinen über dessen gesamten Lebenszyklusses.

weiterlesen

Freie Produkt-Bibliothek für AutoCAD MEP

Produktbibliothek für AutoCAD MEP

In AutoCAD MEP gibt es die schöne Option, eigene MV-Bauteile zu erstellen. Diese können komplett in den MEP-Katalog abgelegt werden oder nur temporär in eine Zeichnung. Voraussetzung für diese Funktionen ist ein 3D AutoCAD Block. Diesen kann man natürlich selbst entwerfen oder man nutzt hier schon fertige Blöcke, z.B. die von Herstellerseiten.

Eine interessante Webseite, die Herstellerbauteile gesammelt anbietet, finden Sie hier.

weiterlesen