AutoCAD 2018.0.2 – Update


Schon kurz nach der Veröffentlichung  von AutoCAD 2018 erschien das  2018.0.1 – Update, gefolgt vom AutoCAD 2018.0.2 – Update Mitte April (dieses beinhaltet 2018.0.1). Hier werden ein paar „Kindheitsfehler“ behoben, wie eine Fehlermeldung im Kontextmenü des Blockeditors und ein paar Stabilitätsprobleme. Viel wichtiger ist aber, dass ein Defekt repariert wurde, der das Abonnement des Produktes am 1. Juni 2017 mit einer Fehlermeldung ablaufen lässt.

Wenn Sie also AutoCAD 2018 (oder ein Vertikalprodukt wie AutoCAD Architecture / AutoCAD MEP / AutoCAD Civil 3D 2018) als Abonnement-Lizenz installiert haben, sollten Sie das Update 2018.0.2 möglichst noch vor dem 1. Juni 2017 installieren.

Das Update steht Kunden mit Abonnement- und Wartungsvertrag im Autodesk-Konto, oder in der Desktop-App zur Verfügung. Es wirkt sich auch auf Vertikalprodukte aus, auch diese erhalten die Neuerungen. Analog gibt es für AutoCAD LT 2018-Anwender das Update „AutoCAD LT 2018.0.2“.

AutoCAD 2018

Schon seit Ende März wurde AutoCAD 2018 veröffentlicht. Wir haben die Neuerungen untersucht und stellen Ihnen hiermit unsere wichtigsten Gründe für ein Upgrade auf AutoCAD 2018 vor.

Der Umgang mit externen Referenzen wurde verbessert, so ist es nun mit der neuen Systemvariablen REFPATHTYPE möglich, den vorgegebenen Pfadtyp zu definieren. Beim Platzieren von Externen Referenzen lässt sich nun ein relativer Pfad zuordnen, auch wenn die Zeichnung selbst noch keinen Speicherort hat. Die Pfade zu allen nicht gefundenen Referenzen können in einem Arbeitsgang angepasst werden:

weiterlesen

Übertragen von Objeken zwischen Modell- und Layoutbereich

Wenn in AutoCAD (bzw. in Vertikalprodukten) im Modellbereich beispielhaft in Metern gearbeitet wird, der Layoutbereich (wie üblich) aber in Milimetern eingestellt ist, kommt es beim Übertragen von Elementen über die Zwischenablage zu einer automatischen, öfters unbeabsichtigten Skalierung. Hierfür gibt es ein altes, aber relativ unbekanntes Werkzeug:

Auf der Multifunktionsleiste unter Start > im Dropdownmenü Ändern > finden Sie das Werkzeug Bereich wechseln:

weiterlesen

AutoCAD: Präfix von benannten Objekten ändern

In einem Supportfall gab es die Frage, ob es im AutoCAD eine schnelle Möglichkeit gibt, für benannte Elemente wie Blöcke und Layer einen Präfix vor den Namen zu setzen bzw. den Präfix zu ändern.

Benötigt wird das zum Beispiel dann, wenn mehrere Blöcke von  Zeichnung A in Zeichnung B kopiert werden sollen, es in der Zeichnung B aber schon Blöcke gibt, die den gleichen Namen haben, sich ansonsten aber unterscheiden:

weiterlesen

Sprache ändern in Revit

Um die Sprache in AutoCAD umzustellen, muss man über die Hilfe sogenannte Language Packs installiert werden. Das geht in Revit einfacher: Hier sind schon einige Sprachpakete mitinstalliert. Wenn Sie zum Beispiel eine Verknüpfung auf dem Desktop haben möchten, über dem Sie Revit mit einer englischen Oberfläche starten, geht das wie folgt:

  1. Kopieren Sie bei Bedarf die vorhandene Verknüpfung
  2. Gehen Sie per Rechtsklick auf die Verknüpfung in die Eigenschaften
  3. Ändern Sie das Ziel im Register „Verknüpfung“, indem Sie die nach „/language “ die drei Buchstaben als Sprachencode anpassen (in diesem Fall auf ENU für Englisch)
  4. Klicken Sie auf „OK“

weiterlesen

Revit 2017.2 Update

Für Revit 2017 wurde erneut eine Aktualisierung veröffentlicht: das Revit 2017.2 Update. Auch hierbei handelt es sich um eine Aktualisierung für Anwender mit Abonnement- oder Wartungsvertrag.

Die Aktualisierung behebt vor Allem Stabilitätsprobleme bei unterschiedlichen Befehlen/Arbeitsabläufen. Außerdem werden weitere Funktionen ergänzt, wie die Möglichkeit, eine Hintergrundfarbe für Schraffuren beim Exportieren in das DWG- und DXF-Format:

weiterlesen

AutoCAD 2017.1.1 – Update

Autodesk stellt für AutoCAD 2017-Anwender mit Abonnement- und Wartungsvertrag das Update „AutoCAD 2017.1.1“ zur Verfügung.

Dies beinhaltet sämtliche vergangene Updates und Service Packs für AutoCAD 2017 (Achtung: nicht die der Vertikalprodukte).

Es bringt unter Anderem Verbesserungen bei der Texterkennung beim PDF-Import. So kann mit dem neuen Befehl PDFSHXTEXT versucht werden, importierte Objekte in AutoCAD-Texte umzuwandeln. DIe Einstellungen dafür können in dem neuen Dialogfeld „Einstellungen für PDF-Texterkennung“ getroffen werden:

weiterlesen

Text- und Blockausrichtung an Layout anpassen

autocad-2017

Gerade bei Feuerwehrlaufplänen sind die Anforderung an die Lesbarkeit des Planes hoch. Diese sollen immer nach Standort ausgerichtet werden, nicht nur die Zeichnung, sondern auch die Texte und Symbole. Damit man hier nicht immer diese Objekte drehen muss, kann man sich mit einer einfachen Option von Beschriftungen behelfen.

weiterlesen

Neuerungen in Revit 2017.1

autodesk-revit-ohne-year

Für Revit-Anwender mit Abonnement- oder Wartungsvertrag gibt es seit Kurzem das Update Revit 2017.1. Dieses bietet unter Anderem die Unterstützung für Bildschirme mit hoher Auflösung, das Reparieren beschädigter Zentralmodelle und den Dynamo Player.

Auf dem Autodesk BIM Blog wurde dazu ein PDF veröffentlicht, in dem die Aktualisierungen ausführlich vorgestellt werden:

weiterlesen