Service Pack 1 für AutoCAD Architecture und MEP 2016

Blog_ProduktAutoCAD2016

Nach dem Service Pack 1 für AutoCAD 2016 wurden vor Kurzem auch die ersten Service Packs für AutoCAD Architecture und MEP 2016 veröffentlicht.

Eine wichtige Besonderheit dieser und zukünftiger Service Packs ist die, dass sie zusätzlich zu dem Service Pack 1 für AutoCAD installiert werden müssen. Lesen Sie dazu auch unseren Blogbeitrag AutoCAD 2016 SP1 mit Windows 10 Unterstützung veröffentlicht.

Es ist möglich, diese Service Packs vor oder ohne das Service Pack 1 für AutoCAD zu installieren, allerdings wird in der Readme dazu abgeraten, da dies zu nicht vorhersehbaren Problemen führen kann.

Installieren Sie also das Service Pack 1 für AutoCAD 2016 bevor Sie die Service Packs der Vertikalprodukte installieren.

Das Service Pack 1 für AutoCAD Architecture 2016 finden Sie HIER.

Das Service Pack 1 für AutoCAD MEP 2016 finden Sie HIER.

Hinweis für MEP-Anwender: Das Service Pack 1 für AutoCAD MEP 2016 beinhaltet das Service Pack 1 für AutoCAD Architecture 2016. Dieses muss in dem Fall nicht zusätzlich installiert werden.

Nicht behandelter Ausnahmefehler mc3.dll ARX Command

Blog_ProduktAutoCAD2016

In letzter Zeit häufen sich Meldungen, dass das Öffnen von Zeichnungen oder das Arbeiten insbesondere im AutoCAD Architecture 2016 oder AutoCAD MEP 2016 zu einem Absturz mit folgender (oder ähnlicher) Fehlermeldung führt:

Nicht behandelter Ausnahmefehler

Autodesk nennt für den Grund des Fehlers eine beschädigte Datei namens „WHITELIST.XML“. Diese muss gelöscht werden, damit eine neue, funktionierende Datei automatisch installiert werden kann.

  • Schließen Sie alle Autodesk Programme.
  • Navigieren Sie zu folgendem Verzeichnis:
    • Bei AutoCAD MEP 2016: „C:\Users\<Benutzer>\AppData\Roaming\Autodesk\BLDSYS\2016\{5783F2D7-F006-0407-2102-0060B0CE6BBA}\7.8.44.0\MC3“
    • Bei AutoCAD Architecture 2016: „C:\Users\<Benutzer>\AppData\Roaming\Autodesk\ARCHDESK\2016\{5783F2D7-F004-0407-2102-0060B0CE6BBA}\7.8.44.0\MC3“
  • Löschen Sie die Datei „WHITELIST.XML“.
  • Starten Sie den Computer neu.

Hinweis: Die Nummern in den Ordnernamen können je nach installierten Updates variieren.

Wenn das nicht hilft, muss die Funktion deaktiviert werden, die diesen Absturz hervorruft:

  • Navigieren Sie im Programm (mit geöffneter Zeichnung) zu „Hilfe > Desktop-Analysen…“ (Befehl: „DESKTANALYSE“)
  • Wählen Sie die Option „Ja, ich möchte an diesem Programm teilnehmen.“ ab.
  • Klicken Sie auf „OK“
  • Gehen Sie zu „Hilfe > Programm zur Kundeneinbeziehung…“ (Befehl: „KUNDENEINBEZPROGR“)
  • Wählen Sie „Nein, ich möchte derzeit nicht am Programm teilnehmen.“
  • Klicken Sie auf „OK“
  • Starten Sie das Programm neu.

Wenn das Programm immer abstürzt bevor Sie die Schritte durchführen können, lassen sich diese Einstellungen auch auf der Registry-Ebene durchführen:

  • Schließen Sie alle Autodesk-Programme
  • Benutzen Sie die Tastenkombination „Windows+R“ um das Ausführen-Dialogfenster zu starten.
  • Geben Sie „REGEDIT“ ein und wählen Sie „OK“
  • Navigieren Sie zu folgender Datei „HKEY_CURRENT_USER/software/Autodesk/MC3
  • Doppelklicken Sie auf der rechten Seite auf „ADAOptIn“
  • Stellen Sie den Wert auf 0.
  • Klicken Sie auf „OK“ und schließen Sie den Registrierungs-Editor.

Achtung: Durch die inkorrekte Änderung der Registrierung mithilfe des Registrierungs-Editors oder einer anderen Methode können schwerwiegende Probleme verursacht werden. Diese Probleme können eine Neuinstallation des Betriebssystems erforderlich machen. Änderungen in der Registrierung geschehen auf eigene Verantwortung. Lesen Sie dazu auch wie Sie die Registrierung in Windows sichern und wiederherstellen können.

Quelle: https://knowledge.autodesk.com/support/autocad/troubleshooting/caas/sfdcarticles/sfdcarticles/Error-Exception-in-mc3-dll-mc3d-dll-ARX-Command-in-AutoCAD.html

AutoCAD 2016 – „Systemvariablen automatisch überwachen“ individualisieren und übertragen

Ab und zu kommt es vor, dass sich wichtige Systemvariablen beim Zeichnen unabsichtlich umstellen, entweder zum Beispiel aus Versehen, oder durch einen abgebrochenen Befehl.

Ab AutoCAD 2016 gibt es die Möglichkeit, Systemvariablen automatisch überwachen zu lassen.

 Sie können einstellen, dass eine Benachrichtigung erscheint, wenn sich eine der überwachten Variablen ändert. Entweder nur als Symbol in der Statusleiste, oder als sogenannte Blasen-Benachrichtigung.

Systemvariablen_ueberwachen1

Mit dem Befehl SYSVARÜBERW kann man eine Liste der Variablen zusammenstellen, die man kontrolliert haben möchte und mit einem Klick wieder auf Vorgabe zurücksetzen kann.
Systemvariablen_ueberwachen2

Über Liste bearbeiten kommen Sie in ein Dialogfeld, in dem zu überwachende Systemvariablen hinzugefügt oder entfernt werden können.

Die Liste der überwachten Systemvariablen ist im Profil gespeichert. Wenn ein Profil exportiert und anschließend importiert wird, dann wird auch die Liste übertragen, so wie sie in dem Profil angelegt wurde. Somit ist die Übertragung kein Problem wenn zwischen den Benutzern mit den gleichen Profilen gearbeitet wird.

 Soll diese Liste aber unabhängig vom Profil übertragen werden, so kann das über eine entsprechend angepasste REG-Datei durchgeführt werden. Wenn Sie eine Beratung wünschen, so wenden Sie sich an unsere Techniker, um einen Termin zu vereinbaren.

 

AutoCAD 2016 SP1 mit Windows 10 Unterstützung veröffentlicht

NeuerService_final2

Vor Kurzem ist das Service Pack 1 für AutoCAD 2016 erschienen.

Eine Besonderheit dieses und zukünftiger Service Packs ist die, dass es nicht mehr in den Service Packs der AutoCAD-Vertikalprodukte enthalten ist.

Dies bedeutet, dass Sie dieses Service Pack zusätzlich zu den Service Packs der Vertikalprodukte, wie AutoCAD Architecture, MEP, Civil, MAP, installieren sollten.

Dank dieser Änderung kann Autodesk Service Packs noch regelmäßiger bereitstellen.

Mit diesem Service Pack wird die Unterstützung folgender Betriebssysteme offiziell garantiert:

  • Windows 10 Enterprise Edition
  • Windows 10 Professional Edition

Es steht Ihnen frei, ob Sie das Service Pack vor oder nach dem Aufrüsten von Windows 7 oder 8 auf Windows 10 installieren.

Außer den bisher erschienen Hotfixes beinhaltet das Service Pack 1 einige Verbesserungen, was die Stabilität von AutoCAD 2016 betrifft.

Neben vielen Fehlerbehebungen steht eine neue Systemvariable namens EPDFSHX zur Verfügung.

SHX-Texte wurden vor dem Service Pack automatisch als Kommentare bei der PDF-Ausgabe umgewandelt. Dies führte zu Anzeigeproblemen bei diversen PDF-Readern.

Sehen Sie hierzu auch unseren Blogbeitrag AutoCAD 2016 - Neue PDF Funktion sorgt für Verwirrung.

Mit der Systemvariablen EPDFSHX können Sie nun selbst entscheiden, ob die Kommentare erzeugt werden sollen oder nicht.

 

PDF erstellt mit EPDFSHX=1 im Adobe Reader

EPDFSHX_1

PDF erstellt mit EPDFSHX=0 im Adobe Reader

EPDFSHX_0

Hotfix für Koordinationsmodelle in AutoCAD 2016

Für AutoCAD und Vertikalprodukte gibt es seit dieser Version die Möglichkeit, Koordinationsmodelle zu referenzieren (siehe dazu den Beitrag „AutoCAD 2016 und das Koordinationsmodell“ vom 14.04.).

Der Umgang mit den referenzierten Koordinationsmodellen war bisher allerdings eingeschränkt, da der Objektfang nicht erkannt wurde.

Seit Kurzem ist dafür ein Hotfix erschienen, der sich diesem Problem annimmt. Er stellt  die Systemvariable CMOSNAP zur Verfügung:

Typ: Ganzzahl

Speicherort: Registrierung

Ausgangswert: 1

0 – Objektfang wird für die Geometrie in allen Koordinationsmodellanhängen der Zeichnung deaktiviert.

1 – Objektfang wird für die Geometrie in allen Koordinationsmodellanhängen der Zeichnung aktiviert.

Sie finden den Hotfix unter:

http://knowledge.autodesk.com/support/autocad/downloads/caas/downloads/content/autodesk-autocad-2016-coordination-model-osnap-support-64-bit.html?v=2016

Hinweis: Koordinationsmodelle können bei 32-Bit-Systemen nicht angehängt werden. Deshalb ist dieser Hotfix auf 64-Bit-Systeme beschränkt. Für die Nutzung von Koordinationsmodellen muss außerdem die Hardwarebeschleunigung aktiviert sein.

AutoCAD 2015 SP2 XRef Hotfix

Es kann vorkommen, dass nach Installation des Service Packs 2 für AutoCAD 2015 beim Öffnen von Zeichnungen externe Referenzen als „Nicht gefunden“ angezeigt werden.

Vor der Installation des Service Packs 2 wurden dieselben XRefs problemlos zugeordnet. In der Befehlszeile stehen dann verschiedene (Fehler-) Meldungen zu jeder XRef. In der Palette für Externe Referenzen sind dabei die richtigen Speicherpfade angegeben, die XRefs können aber nicht neu geladen oder zugeordnet werden. Betroffen sind AutoCAD 2015, AutoCAD LT 2015, sowie alle auf AutoCAD 2015 basierenden Produkte.

Zur Behebung dieses Problems erschien jetzt ein Hotfix für das Service Pack 2.

Den Hotfix gibt es inklusive Installationsanweisung (Englisch) unter:

http://knowledge.autodesk.com/support/autocad/downloads/caas/downloads/content/autodesk-C2-AE-autocad-C2-AE-2015-sp2-xref-hotfix.html

Hotfix zur Standortbestimmung in AutoCAD und AutoCAD LT 2014/2015

Ab Ende Oktober letzten Jahres konnte die Onlinekarte als Standortbestimmung in AutoCAD und AutoCAD LT, sowie den vertikalen Produkten nicht mehr verwendet werden. Dies kam dadurch, dass Bing sein serverseitiges Netzwerkprotokoll geändert hat.

Durch den kürzlich erschienenen Hotfix von Autodesk werden die Netzwerkprotokolle angepasst, dass sie mit denen von Bing wieder kompatibel sind. Somit können die Online Karten wieder verwendet werden.

Bei der Verwendung der Standortbestimmung ohne den Hotfix kommt eine Meldung dass keine Berechtigung zum Zugriff auf Online-Kartendaten bestehe:

StandortbestimmungHotfix1

weiterlesen

Studie: Reduktion der Konstruktionszeit um 48% mit AutoCAD 2015 und aktueller Workstation

Seit der Version 2010 hat sich viel getan in AutoCAD und AutoCAD-basierenden Produkten. Nicht nur die neuen Werkzeuge ermöglichen eine erhebliche Produktivitätssteigerung, auch die verbesserte Performance durch die Unterstützung von DirectX 11 auf modernen Workstations trägt dazu bei.

Lesen sie in beiliegender Studie, welchen Einfluss die aktuelle AutoCAD Familie 2015 und eine neue Hardware auf die Produktiviät hat. Steigen Sie noch bis zum 23.10. um und sparen Sie mit unseren Aktionspreisen beim Update.

AutoCAD 2015 Productivity Study Highlights (DE)

Übersicht der Änderungen an den Vorlagedateien in AutoCAD Architecture 2014/2015

Die meisten AutoCAD Architecture User sind schon langjährige Anwender und nutzen umfangreiche eigene Vorlagen und Stil-Dateien. Bei diversen Updates, wie dem Content Hotfix für Deutschland, Österreich und Schweiz, werden daher oft wichtige Verbesserungen/Änderungen an den Vorlagedateien für AutoCAD Architecture 2014 und 2015 schlicht übersehen und damit nicht genutzt.

In der aktuellen Ausgabe vom „AUTOCAD Magazin“ (7/14) wurde erstmals eine komplette Liste der Änderungen aufgeführt, welche wir Ihnen hiermit nicht vorenthalten möchten.

Vorlagedatei-Änderungen_ACA14-15

Service Pack 2 für AutoCAD und AutoCAD LT 2015 verfügbar

Autodesk veröffentlichte vor Kurzem das Service Pack 2 für Autodesk AutoCAD und AutoCAD LT 2015.

Es beinhaltet alle Aktualisierungen aus dem Service Pack 1 und dem AutoCAD Sicherheitshotfix vom April dieses Jahres. Außerdem wird ein Patch für Autodesk 360 zusammen mit dem ServicePack installiert.

Das Service Pack mischt neben kleinen Verbesserungen Fehlverhalten im Umgang mit Blöcken und Schraffuren. Auch das Duplizieren von Layouts mittels der Strg-Taste ist nun wieder möglich.

Die neue Systemvariable CURSORBADGE legt fest, ob bestimmte Fadenkreuz-Markierungen im Zeichenbereich angezeigt werden. Mit der Variablen auf 1 werden folgende Markierungen deaktiviert:

Auswahl – Kreuzen- und Fensterauswahl, Inspektion, Löschen, Kopieren, Verschieben, Drehen, Faktor, Zoom, Scheitelpunkt hinzufügen, In Bogen konvertieren, Schraffur übernehmen (Eigenschaft).

SP2Bild1SP2Bild2

Die Möglichkeit zum Download sowie weitere Updates für AutoCAD und AutoCAD LT finden Sie hier.

Hinweis: Für den Fall dass Sie mit Big Fonts arbeiten, kann es nach Installation des Patches zu Problemen in der Darstellung kommen. Hierfür erschien kürzlich der Big Font Hotfix (unter http://knowledge.autodesk.com/support/autocad/downloads/caas/downloads/content/autodesk-C2-AE-autocad-C2-AE-2015-big-font-hotfix.html?v=2015 verfügbar).