Veränderte Installation und Aktivierung bei der Produktfamilie AutoCAD 2017

autocad-produktfamilie
Im Gegensatz zu den vorherigen Versionen erfordert die Installation eines Produkts aus der Produktfamilie von AutoCAD 2017 zunächst keine Seriennummer und keinen Produktschlüssel. Erst beim ersten Start des Produkts wird nach dem Lizenztyp und – im Falle einer Einzelplatzlizenz – nach Seriennummer und Produktschlüssel gefragt, sowie die Lizenz online aktiviert.

weiterlesen

Service Packs für StadtCAD 15 und 16 verfügbar

stadtcad_1

Die StadtCAD-Produktfamilie auf Basis von AutoCAD ist das umfassende, integrative CAD/GIS-System zur Projektierung der Aufgaben aus der Stadtplanung, der örtlichen Landschaftsplanung und der Freiraumplanung.

Der Hersteller von StadtCAD, euroGIS IT-Systeme, stellt für die Versionen 15 und 16 seiner Applikation jeweils ein Service Pack bereit.

Sie können das Service Pack ganz einfach über den StadtCAD Manager im Menü Internet, Online-Update herunterladen. Alternativ finden Sie es auch unter www.stadtcad.de, in der Navigation am oberen Rand „Service“, dann am linken Rand „Servicepacks“ und noch die Version StadtCAD 15 bzw. 16 anklicken. Bitte beachten Sie die Installationshinweise, insbesondere bei Netzwerkinstallationen.

Service Pack 2 für Autodesk AutoCAD Map 3D 2016 verfügbar

map3d_sp2Autodesk hat das Service Pack 2 für Autodesk AutoCAD Map 3D 2016 veröffentlicht, welches das Service Pack 1 für Autodesk AutoCAD Map 3D 2016 enthält. Dieses Service Pack beinhaltet diversen Korrekturen und behebt auch den Konflikt mit dem Service Pack 1 für Autodesk AutoCAD 2016, über den wir in unserem Blog berichtet hatten.

Bei der Installation empfehlen wir, sich an der Reihenfolge der Veröffentlichung durch Autodesk zu halten. D.h. zuerst das Service Pack 1 für Autodesk AutoCAD 2016 installieren und dann das Service Pack 2 für Autodesk AutoCAD Map 3D 2016.

Die Möglichkeit zum Download sowie weitere Updates für Autodesk AutoCAD Map 3D finden Sie hier.

 

Service Pack 2 für Autodesk AutoCAD Civil 3D 2016 verfügbar

civil_sp2
Autodesk hat das Service Pack 2 für Autodesk AutoCAD Civil 3D 2016 veröffentlicht, welches das Service Pack 1 für Autodesk AutoCAD Civil 3D 2016 enthält. Dieses Service Pack beinhaltet u.a. diversen Korrekturen rund um die Elementkanten.

Bei der Installation empfehlen wir, sich an der Reihenfolge der Veröffentlichung durch Autodesk zu halten. D.h. zuerst das Service Pack 1 für Autodesk AutoCAD 2016 installieren, dann das Service Pack 2 für Autodesk AutoCAD Civil 3D 2016 und zuletzt das Service Pack 2 für Autodesk AutoCAD Map 3D 2016.

Letzteres ist übrigens kein Fehler in der Aufzählung: Da Autodesk AutoCAD Civil 3D auf Autodesk AutoCAD Map 3D basiert und dieses wiederum auf Autodesk AutoCAD, sind alle drei Service Packs erforderlich. Dies gilt sowohl für Installationen des Einzelprodukts, als auch für solche im Rahmen der Autodesk Infrastructure Design Suite.

Die Möglichkeit zum Download sowie weitere Updates für Autodesk AutoCAD Civil 3D finden Sie hier.

Workaround zur Nutzung der Offlinehilfe in mehreren Produkten der IDS-P und IDS-U 2016

autodesk

Autodesk hat schon vor geraumer Zeit das in die jeweiligen Softwarelösungen integrierte Hilfesystem auf eine Onlinevariante umgestellt. Im Rahmen der Standardinstallation steht offline (ohne Internetverbindung) daher keine Hilfe zur Verfügung. Die Vorteile liegen in der Aktualität der Hilfe und in einer beschleunigten Installation.

Um aber für den Fall einer mobilen Nutzung nicht auf eine Hilfe verzichten zu müssen, stellt Autodesk für viele Produkte die Hilfe auch als gesondertes Installationspaket bereit. Bei der parallelen Installation von mehreren Produkten wie z.B. einer Autodesk Infrastruktur Design Suite Premium lässt sich in der Version 2016 aber leider immer nur ein Installationspaket installieren.

weiterlesen

Autodesk AutoCAD Map 3D und Civil 3D: Konflikt mit dem Service Pack 1 für Autodesk AutoCAD 2016

autodesk_civil_map

Wie bereits mehrfach berichtet, hat Autodesk die Handhabung der Service Packs für die AutoCAD 2016 Produktfamilie geändert. So muss für die vertikalen Produkte wie Autodesk AutoCAD Map 3D 2016 auch das Service Pack 1 für Autodesk AutoCAD 2016 installiert werden. Dabei ist allerdings die Reihenfolge der Installation entscheidend.

Wird dort zuerst das Service Pack 1 für Autodesk AutoCAD 2016 installiert, so lassen sich die jeweiligen Service Packs 1 für Autodesk AutoCAD Map 3D 2016 bzw. Autodesk AutoCAD Civil 3D 2016 nicht mehr installieren. Es erscheint folgende Fehlermeldung:

fehlermeldung

Ursache ist in beiden Fällen, dass das jeweilige Service Pack 1 für Autodesk AutoCAD Map 3D 2016 bzw. Autodesk AutoCAD Civil 3D 2016 deutlich vor dem Service Pack 1 für AutoCAD 2016 veröffentlicht wurde und die Namen in diesem Zusammenhang etwas irreführend sind.

Daher sind die jeweiligen Service Packs 1 für Autodesk AutoCAD Map 3D bzw. Autodesk AutoCAD Civil 3D 2016 unbedingt vor dem Service Pack 1 für Autodesk AutoCAD 2016 installieren!

Bei der Verwendung des Autodesk Application Manager empfehlen wir daher auch zuerst das eine Service Pack zu installieren und dann in einem zweiten Durchlauf das andere. Aktiviert man beide Service Packs gleichzeitig, kann es vorkommen, dass der Download des Service Pack 1 für Autodesk AutoCAD 2016 schneller abgeschlossen ist und zuerst installiert wird.

 

Windows 10 und die Produkte von Autodesk

windows10

Das neue Microsoft Betriebssystem Windows 10 ist verfügbar und wird in der Fachpresse durchaus positiv bewertet. Generell raten wir auch vor einem zu schnellen Umstieg ab, denn Windows 10 ist derzeit noch kein offiziell unterstütztes Betriebssystem für die aktuelle Produktfamilie 2016 von Autodesk geschweige denn für die älteren Versionen.

Autodesk beabsichtigt viele der wichtigsten Produkte auf Windows 10 zu unterstützen. Sobald diese verfügbar sind, wird die Liste der Produkte, die Windows 10 mit Hilfe eines Servicepack/Updates oder einer neuen Version unterstützen, entsprechend ergänzt.

Wir raten aktuell noch dringend davon ab, Windows 10 in Verbindung mit nicht dafür freigegeben Produkten von Autodesk in einer Produktivumgebung einzusetzen!

Sie finden den entsprechenden Eintrag im Autodesk Knowledge Network hier