AutoCAD 2016 SP1 mit Windows 10 Unterstützung veröffentlicht

NeuerService_final2

Vor Kurzem ist das Service Pack 1 für AutoCAD 2016 erschienen.

Eine Besonderheit dieses und zukünftiger Service Packs ist die, dass es nicht mehr in den Service Packs der AutoCAD-Vertikalprodukte enthalten ist.

Dies bedeutet, dass Sie dieses Service Pack zusätzlich zu den Service Packs der Vertikalprodukte, wie AutoCAD Architecture, MEP, Civil, MAP, installieren sollten.

Dank dieser Änderung kann Autodesk Service Packs noch regelmäßiger bereitstellen.

Mit diesem Service Pack wird die Unterstützung folgender Betriebssysteme offiziell garantiert:

  • Windows 10 Enterprise Edition
  • Windows 10 Professional Edition

Es steht Ihnen frei, ob Sie das Service Pack vor oder nach dem Aufrüsten von Windows 7 oder 8 auf Windows 10 installieren.

Außer den bisher erschienen Hotfixes beinhaltet das Service Pack 1 einige Verbesserungen, was die Stabilität von AutoCAD 2016 betrifft.

Neben vielen Fehlerbehebungen steht eine neue Systemvariable namens EPDFSHX zur Verfügung.

SHX-Texte wurden vor dem Service Pack automatisch als Kommentare bei der PDF-Ausgabe umgewandelt. Dies führte zu Anzeigeproblemen bei diversen PDF-Readern.

Sehen Sie hierzu auch unseren Blogbeitrag AutoCAD 2016 - Neue PDF Funktion sorgt für Verwirrung.

Mit der Systemvariablen EPDFSHX können Sie nun selbst entscheiden, ob die Kommentare erzeugt werden sollen oder nicht.

 

PDF erstellt mit EPDFSHX=1 im Adobe Reader

EPDFSHX_1

PDF erstellt mit EPDFSHX=0 im Adobe Reader

EPDFSHX_0

Ein Gedanke zu „AutoCAD 2016 SP1 mit Windows 10 Unterstützung veröffentlicht

Hinterlasse einen Kommentar