AutoCAD 2018.1 Update

Wie bei der Vorgängerversion erschien fünf Monate nach Versions-Release für AutoCAD 2018 das erste Update 2018.1, in dem neben Fehlerbehebungen auch weitere Funktionen / Funktionsänderungen hinzugefügt wurden.

Im Folgenden wollen wir Ihnen die wichtigsten Neuerungen vorstellen:

Gruppe „Benannte Ansichten“
Auf der MFL unter Ansicht gibt es eine neue Gruppe „Benannte Ansichten“ mit folgenden Befehlen:

  • Der erste zeigt die Liste der Modellansichten
  • Über „Neue Ansicht“ wird wie davor über den Ansichts-Manager eine neue Modellansicht erzeugt.
  • „Ansichts-Manager“ ruft den Ansichts-Manager auf

Ansicht einfügen
Im Layout-Register der Multifunktionsleiste finden Sie den neuen Befehl „Ansicht einfügen“. Dieser ermöglicht, vorhandene benutzerdefinierte Modellansichten im geöffneten Layout zu platzieren. Außerdem können hier neue Layout-Ansichten generiert werden, die dann aber nicht als Modellansichten gespeichert werden.

Bei der Erstellung neuer Ansichten  kann durch Zeigen eines Rechtecks im Modellbereich der Ansichtsbereich festgelegt werden. Dann kann die neue Ansicht platziert werden, mit Rechtsklick lässt sich die Skalierung der neuen Ansicht definieren (Maßstabsliste).

Die Ansichtsfenster werden dabei gesperrt, andere Maßstäbe können trotzdem über eine dreieckige Pickbox eingestellt werden. Die Pickbox in der Mitte verschiebt das Ansichtsfenster komplett.  Auch die traditionellen Ansichtsfenster bekommen die neuen Pickboxen.

Layerüberschreibungen
Im Layereigenschafts-Manager wurde die Spaltenreihenfolge im Layoutbereich verändert. Außerdem sind hier neue Funktionen hinzugekommen:
Mit der neuen Schaltfläche „Überschreibungsmarkierung umschalten“  aktiviert/deaktiviert man die Hintergrundfarbe für Layerüberschreibungen.
Hinweis: Die Schaltfläche ist standardmäßig deaktiviert.

In den Layereinstellungen (Zahnradsymbol) gibt es weitere Optionen:

„Überschreiben von XRef-Layer-Eigenschaften beibehalten/nicht beibehalten“ steuert, ob die Layereigenschaften der externen Referenz (XRef) beim Neuladen wieder angewendet werden sollen (nicht beibehalten).
Mit „XRef-Layer-Eigenschaften zum Neuladen (mit Ausnahme von Überschreibungen)“ können Ausnahmen hinzugefügt werden, welche Layereigenschaften innerhalb von externen Referenzen beim Aktualisieren trotzdem synchronisiert werden sollen. Wenn man hier z.B. Das Häkchen bei Farbe aktiviert, werden Änderungen der Layerfarben für alle XREF-Layer übertragen, die keine Überschreibung in der Host-Zeichnung haben.

„Xref-Objekteigenschaften als Nach Layer behandeln“ steuert, ob z.B. Farbüberschreibungen von Objekten innerhalb der Externen Referenz in der Host-Zeichnung als „Von Layer“ angezeigt werden sollen.
Außerdem kann hier die Hintergrundfarbe für Ansichtsfenster-Überschreibungen und die Hintergrundfarbe von XRef-Überschreibungen eingestellt werden.

Bei XRef-Layerüberschreibungen entsteht ein neuer Filter „Xref-Überschreibungen“, über den auch im Kontextmenü die Überschreibungen entfernt werden können.
Auch für einzelne Layer lassen sich die XRef-Überschreibungen im Kontextmenü entfernen.

Die neue zeichnungsbezogene Systemvariable XREFLAYER definiert den Layer für Externe Referenzen und überschreibt, wenn eingestellt den aktuellen Layer beim Platzieren von XRefs. Hierzu gibt es (noch) keine Schaltfläche.

Das Umbenennen und Löschen von Layern in der referenzierten Datei überträgt sich jetzt bei Aktualisierung der XRef.

3D Performance
Die Performance der 3D-Navigation wurde weiterhin verbessert. Dies betrifft vor Allem die visuellen Stile Drahtkörper, Realistisch, Schattiert und die gängigen Navigationsbefehle 3DORBIT, ZOOM, PAN, VSCURRENT.

4K-Monitor Support
Zur besseren Darstellung auf hochauflösenden Bildschirmen wurden viele Dialogboxen überarbeitet.

Auch diesmal gilt:  Das Update steht ausschließlich Kunden mit Abonnement- bzw. Wartungsvertrag im Autodesk Konto, oder in der Autodesk Desktop-App zur Verfügung.

 

 

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar