AutoCAD Architecture 2017 erschienen

architcture_2017

Ende März kam das neue AutoCAD Architecture 2017 auf den Markt. Wir haben für Sie die Neuerungen getestet und Ihnen die wichtigsten Gründe für einen Umstieg auf die neue Version zusammengefasst:

 

Vereinfachte Dachkantenbearbeitung

Sie können den Dachumriss mit Griffen editieren, sowie Scheitelpunkte hinzufügen als auch entfernen Der Dialog der Kanten/Flächen, welcher über die Eigenschaften-Palette geöffnet wird, zeigt die Anzahl der Kanten an.

bild2

 

Verzeichnisse im Stilbrowser hinzufügen

Der Stil-Browser ermöglicht Ihnen, Verzeichnisse zur Bibliothek hinzuzufügen.
Des Weiteren besteht die Möglichkeit mittels einer Checkbox, alle Unterverzeichnisse des ausgewählten Ordnerstruktur mit einzubeziehen.

bild3

 

Neue Option: Erstellungsmethode

Beim Hinzufügen der folgenden AEC-Objekte (Wand; Fassade; Geländer; Decke; Dachelement, Dach) steht ihnen eine neue Option zur Verfügung: Erstellungsmethode.

Diese Optionen erlaubt Ihnen, Formen wie Rechteck, Kreis, Vieleck und Polylinie für diese AEC-Objekte einfach zu erstellen. Sie können regelmäßige Polygonform-Umgrenzungen viel schneller und mit der größeren Genauigkeit erzeugen. Zum Beispiel können Sie Kurven bei AEC-Objektem hinzufügen, die keine Kreisbogenauswahl im üblichen Zeichnungsprozess unterstützen, wie beispielweise Geländer. Es ist auch viel leichter, tangentiale Kurven für AEC-Objekte wie Wände zu erstellen.

bild4

 

Schnitte

Eine neue Einstellung in den Eigenschaften für die 2D – Schnitte/Ansichten ermöglich das automatische Aktualisieren, wenn die Zeichnung geöffnet wird.

Zur Schnitt-Definitionslinie sind Griffe hinzugefügt worden, um Modifizierungen zu ermöglichen, ohne dass der Schnitt aktualisiert werden muss. Sie können jetzt einen Scheitelpunkt oder eine parallele Positionsverschiebung auf dem Mittelpunktgriff eines Segmentes hinzufügen, oder einen Scheitelpunkt mit seinem Endpunktgriff entfernen. Der Anfang und die Endpunkte können nur verschoben werden.

Der Befehl: 2DSECTIONEDITLIVE erstellt einen Live – Schnittansicht, um das Editieren von Objekte innerhalb des Schnittes zu ermöglichen. Alle Objekte innerhalb des Schnittes können editiert werden, selbst wenn sie in verschachtelten externen Referenzen oder Blöcken eingebunden sind.

bild5 bild6

 

 

Weitere Informationen zu AutoCAD Architecture 2017 und Downloads zur Info-Broschüre finden Sie auf unserer Homepage.

 

2 Gedanken zu „AutoCAD Architecture 2017 erschienen

  1. Hallo in die Runde,

    ich arbeite eigentlich nur mit Inventor aber jetzt hat es mich erwischt das ich im 2D arbeiten muss.
    Jetzt habe ich folgendes Problem.

    Ich möchte in 56 Zeichnungen DWG (1 Satz) im Schriftfeld eine Adresse eingeben ohne die Zeichnungen immer zu bearbeiten.
    Die Adresse wird je Satz (56 Zeichnungen) immer wieder geändert und neu gespeichert.
    Gibt es für sowas ein Tool oder eine einfache Möglichkeit?

Hinterlasse einen Kommentar