Autodesk Versionen 2018 – Was ist zu beachten?

Wie bereits bekannt ist, können Sie bestimmte Vorgängerversionen von Produkten von Autodesk als Abonnement oder im Rahmen eines Wartungsvertrags installieren und nutzen. Mit der Installation z.B. von AutoCAD 2018 erlischt das Nutzungsrecht an 2014 und älteren Versionen. Es reicht dabei nicht, diese Version nicht mehr zu starten, sondern diese müssen deinstalliert werden. Als Faustregel kann man von einer „3-Vorgänger-Regelung“ ausgehen.

Hier finden Sie detaillierte Informationen zu den Lizenzbestimmungen und Nutzungsrechten für Vorgängerversionen.

Neues DWG-Format bei AutoCAD-Produktfamilie 2018

Nachdem der Formatwechsel in den letzten beiden Versionen untypischerweise nicht stattgefunden hat, wurde erst mit AutoCAD 2018 ein neues DWG-Format implementiert. Sie haben weiterhin die Möglichkeit in alle bisher verfügbaren älteren Formate zu speichern.

Bei den AutoCAD-Vertikalprodukten (AutoCAD Architecture, MEP, Civil3D, …) ist an der Stelle noch zu erwähnen, dass beim Speichern in ältere Versionen die AEC-Elemente aufgelöst werden. Diese Problematik gab es bereits bei der Konvertierung in älteren Formaten.

Softwarelizenzprüfung durch Autodesk

Da die Nutzungsrechte für gekaufte bzw. abonnierte Software sehr vielfältig sind, kann es durchaus passieren, dass sich ein Kunde im besten Glauben, korrekt zu handeln, lizenzrechtlich in einer Grauzone bewegt und die berechtigte Nachforderung von Lizenzgebühren riskiert. In dieser Aufzeichnung unseres kostenlosen Webinars erfahren Sie alles, was Sie über das Autodesk Lizenzrecht wissen müssen:

Autodesk Lizenzrecht

Hinterlasse einen Kommentar