Bauwirtschaft im Lande boomt

Bauwirtschaft

Die gute Baukonjunktur in Baden-Württemberg hält weiter an. In den ersten 4 Monaten des Jahres 2017 stieg der Umsatz in der Baubranche im Vergleich zum Vorjahr um fast 10 % auf 2,8 Milliarden Euro. Das verkündete Bernhard Sänger, Präsident der Bauwirtschaft Baden-Württemberg. Im Vorjahr war der baugewerbliche Umsatz im Vergleich zu 2015 bereits um ca. 8 % gestiegen. Berücksichtigt wurden allerdings nur die Umsatzzahlen von Betrieben mit mehr als 20 Mitarbeitern seit Jahresbeginn.

„Die günstige Entwicklung bei den Auftragseingängen lässt für den weiteren Jahresverlauf eine Fortsetzung des Aufwärtstrends erwarten“, sagte ein Sprecher des Verbands. Besonders der Wohnungsbau weist einen hohen Zuwachs auf. Demnach wird für das gesamte Jahr 2017 eine Umsatzsteigerung von mindestens 3 bis 4 % erwartet. (Quelle: stuttgarter-zeitung.de)

Digitale Bauplanung – die Zukunft der Baubranche

Kleine und große Büros haben die Vorteile der digitalen Bauplanung schon erkannt. Durch eine digitale Bauplanung erhält das gesamte Projektteam neben der 3D-Konstruktionsmodellierung und -visualisierung auch u.a. alle relevanten Informationen wie einen zeitlichen Ablaufplan und kostenbezogene Projektinformationen aus einer einzigen Quelle.

Um also langfristig den Anschluss nicht zu verlieren, sollte man das Thema Digitalisierung in der Baubranche nicht ignorieren. Der Wettbewerb findet heutzutage nicht mehr nur auf der Ebene der Prozessverbesserung statt, sondern zunehmend auf der Geschäftsmodell-Ebene.

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt gekommen, um in die Digitalisierung zu investieren. Die Unternehmensinvestitionen haben sich gegenüber dem Vorkrisenniveau von 2008 deutlich schwächer entwickelt als das Bruttoinlandsprodukt. Dabei sind Investitionen ein zentraler Faktor für den nachhaltigen Wachstumserfolg.

Wir begleiten Sie auf Ihrem Weg zur Digitalisierung. Sie erreichen uns telefonisch unter +49 7726 9220-0 oder per E-Mail über unser Kontaktformular.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar