Es gibt keine „BIM-Projekte“

bim-projekt

Über Building Information Modeling (BIM) gibt es viel zu lesen und berichten. Durch Missinterpretation des Begriffs werden bei vielen Interessenten Ängste ausgelöst.

Siegfried Wernik hat kürzlich dazu einen interessanten Artikel verfasst. Denn oft wird von sogenannten „BIM-Projekten“ gesprochen und mit Planen durch 3D-Modelle gleichgesetzt. Bei BIM geht aber es nicht nur darum, ein 3D-Modell zu erstellen, sondern vor allem um die darin enthaltenen Informationen. Beteiligte und Bauunternehmer können so Informationen in Datenformaten verlustfrei austauschen und zur Verfügung stellen. Man könnte sich BIM als einheitliche Sprache oder Datenbanken mit kompatiblen Strukturen vorstellen.

Bei der Entstehung und dem Betrieb eines Bauwerks gibt es aber eine ganze Reihe von „Projekten“. Daher kann nicht von einem einheitlichen „BIM-Projekt“ gesprochen werden.

Siegfried Wernik schreibt: „Im Grunde entstehen viele BIM-Teilprojekte. Je weniger Informationen in den digitalen Prozessen verloren gehen, desto vollständiger ist die Vision eines ganzen „BIM-Projekts“.

Lesen Sie mehr dazu auf:
http://www.dbz.de/artikel/dbz_BIM-Projekte_gibt_es_nicht_Siegfried_Wernik_Stuttgart_zum_Thema_2540520.html

 

Hinterlasse einen Kommentar