Autodesk AutoCAD Map 3D und Civil 3D: Konflikt mit dem Service Pack 1 für Autodesk AutoCAD 2016

autodesk_civil_map

Wie bereits mehrfach berichtet, hat Autodesk die Handhabung der Service Packs für die AutoCAD 2016 Produktfamilie geändert. So muss für die vertikalen Produkte wie Autodesk AutoCAD Map 3D 2016 auch das Service Pack 1 für Autodesk AutoCAD 2016 installiert werden. Dabei ist allerdings die Reihenfolge der Installation entscheidend.

Wird dort zuerst das Service Pack 1 für Autodesk AutoCAD 2016 installiert, so lassen sich die jeweiligen Service Packs 1 für Autodesk AutoCAD Map 3D 2016 bzw. Autodesk AutoCAD Civil 3D 2016 nicht mehr installieren. Es erscheint folgende Fehlermeldung:

fehlermeldung

Ursache ist in beiden Fällen, dass das jeweilige Service Pack 1 für Autodesk AutoCAD Map 3D 2016 bzw. Autodesk AutoCAD Civil 3D 2016 deutlich vor dem Service Pack 1 für AutoCAD 2016 veröffentlicht wurde und die Namen in diesem Zusammenhang etwas irreführend sind.

Daher sind die jeweiligen Service Packs 1 für Autodesk AutoCAD Map 3D bzw. Autodesk AutoCAD Civil 3D 2016 unbedingt vor dem Service Pack 1 für Autodesk AutoCAD 2016 installieren!

Bei der Verwendung des Autodesk Application Manager empfehlen wir daher auch zuerst das eine Service Pack zu installieren und dann in einem zweiten Durchlauf das andere. Aktiviert man beide Service Packs gleichzeitig, kann es vorkommen, dass der Download des Service Pack 1 für Autodesk AutoCAD 2016 schneller abgeschlossen ist und zuerst installiert wird.

 

AutoCAD 2016 – „Systemvariablen automatisch überwachen“ individualisieren und übertragen

Ab und zu kommt es vor, dass sich wichtige Systemvariablen beim Zeichnen unabsichtlich umstellen, entweder zum Beispiel aus Versehen, oder durch einen abgebrochenen Befehl.

Ab AutoCAD 2016 gibt es die Möglichkeit, Systemvariablen automatisch überwachen zu lassen.

 Sie können einstellen, dass eine Benachrichtigung erscheint, wenn sich eine der überwachten Variablen ändert. Entweder nur als Symbol in der Statusleiste, oder als sogenannte Blasen-Benachrichtigung.

Systemvariablen_ueberwachen1

Mit dem Befehl SYSVARÜBERW kann man eine Liste der Variablen zusammenstellen, die man kontrolliert haben möchte und mit einem Klick wieder auf Vorgabe zurücksetzen kann.
Systemvariablen_ueberwachen2

Über Liste bearbeiten kommen Sie in ein Dialogfeld, in dem zu überwachende Systemvariablen hinzugefügt oder entfernt werden können.

Die Liste der überwachten Systemvariablen ist im Profil gespeichert. Wenn ein Profil exportiert und anschließend importiert wird, dann wird auch die Liste übertragen, so wie sie in dem Profil angelegt wurde. Somit ist die Übertragung kein Problem wenn zwischen den Benutzern mit den gleichen Profilen gearbeitet wird.

 Soll diese Liste aber unabhängig vom Profil übertragen werden, so kann das über eine entsprechend angepasste REG-Datei durchgeführt werden. Wenn Sie eine Beratung wünschen, so wenden Sie sich an unsere Techniker, um einen Termin zu vereinbaren.

 

Autodesk AutoCAD Civil 3D 2016 Productivity Pack 1 veröffentlicht

Blog_Civil3D

Über das Autodesk Subscription Center bzw. dem Autodesk Application Manager steht den Anwendern von Autodesk AutoCAD Civil 3D 2016 und Autodesk Infrastructure Design Suite Premium bzw. Ultimate das Productivity Pack 1 zur Verfügung. Dabei handelt es sich um eine Sammlung unterschiedlicher Funktionen:

  • Autodesk Civil Engineering Data Translator: Datenaustausch mit Bentley GEOPAK und Bentley InRoads.
  • Schienenweichen und Gleisverbindungen: Diese lassen sich über eine Katalog einfügen bzw. erstellen, sowie nachträglich bearbeiten.
  • Koordinatengeometrie-Editor: Erstellen und Anpassen von Polygonzügen
  • Erdarbeitenplan-Erstellung: Mit Hilfe eines Beschriftungsrasters lassen sich Unterschiede zwischen zwei Oberflächen im Plan beschriften
  • 3D-Volumenkörper aus Kanalnetzen: Aus Schächten/Bauwerken und Haltungen können AutoCAD-3D-Volumenkörper abgeleitet werden.

 

weiterlesen

DACH Extension für AutoCAD Civil 3D 2016 veröffentlicht

Blog_Civil3D

Die DACH Extension ergänzt Autodesk AutoCAD Civil 3D u.a. um Austauschstandards gemäß REB und OKSTRA, Fahrbahnteiler, Dreiecksinseln und Böschungsschraffuren.

Autodesk hat im Subscription Center unter dem Eintrag „Productivity Tools für Autodesk AutoCAD Civil 3D 2016“ u.a. auch die „Germany – Autodesk DACH Extension English“ veröffentlicht. Lassen Sie sich nicht von dem Zusatz English stören – es handelt sich um die normale deutschsprachige Version.

Herunterladen können Sie diese über Ihr Autodesk Konto. Durch die letzte Neugestaltung der Weboberfläche ist der Download allerdings etwas schwerer zu finden. Suchen Sie nach dem Anmelden den Eintrag „Produkterweiterungen“, über welchen Sie dann wieder zur gewohnten Listenansicht kommen.

weiterlesen

Autodesk AutoCAD Civil 3D 2016: Volumenkörper aus DGMs ableiten

Blog_Civil3D

In der Version 2016 wurde eine Funktion übernommen, die bereits für 2015 als Erweiterung zur Verfügung stand. Mit deren Hilfe lassen sich Volumenkörper aus DGMs ableiten, die z.B. wiederum einfacher in anderen Programmen weiterverwendet werden können. Die Funktion versteckt sich allerdings ein wenig in den Tiefen der Multifunktionsleiste.

Markieren Sie zunächst das DGM, aus welchem ein Volumenkörper abgeleitet werden soll. In der sich automatisch öffnenden, objektabhängigen Registerkarte befindet sich u.a. die Gruppe ‚DGM-Werkzeuge‘. Erweitern Sie die Liste neben dem Befehl ‚Aus DGM extrahieren‘, um den Befehl ‚Volumenkörper aus DGM extrahieren‘ aufzurufen.

weiterlesen

INTERGEO 2015 – Stadtplanung auf neuen Wegen

Human eye

Planungsprozesse mit BIM beschleunigen

Die Anforderungen an Planer, Entscheider und Ausführende im Infrastrukturbereich – in dem der Stadtplanung eine entscheidende Rolle zufällt – ändern sich fortlaufend. Die Verbesserung und Straffung des gesamten Planungsprozesses über die BIM-Methode führt zu einer schnelleren Umsetzung und zu einer Reduktion der Kosten.
Je früher die BIM-Prozesse Teil der Entwicklungs- und Planungsphase werden, desto effektiver kann das Projektteam Risiken und Probleme aus dem Weg räumen. Schnell und einfach erzeugte 3D-Modelle der vorhandenen Umgebung stellen die Planung in einen realitätsnahen Kontext und ermöglichen eine schnellere und bessere Kommunikation mit allen Beteiligenden und Entscheidungsträgern.
Besuchen Sie uns auf der INTERGEO und informieren Sie sich über die Vorteile der 3D-Modellierung mit intelligenten Objekten in der Infrastrukturplanung.

Wir laden Sie zur Messe ein: Anmelden und kostenlos Karten erhalten!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihr Bytes & Building Team

Neue Funktionen und Verbesserungen in Autodesk AutoCAD Civil 3D 2016

autocad-civil-3d-2016-badge-256px Aus den Punkten einer Punktwolke, die mit Autodesk ReCap erstellt wurden, kann nun direkt ein trianguliertes DGM abgeleitet werden. Durch die Optionen zur Auswahl von Bereichen, der Vorgabe eines Punktabstandes und die Ausfilterung von Nicht-Geländepunkten stehen umfangreiche Werkzeuge zur Optimierung des Ergebnisses zur Verfügung.

Um DGMs, Kanal- und Druckleitungsnetze einem breiteren Anwendungsspektrum zuzuführen, lassen sich aus diesen AutoCAD-Volumenkörper generieren. Im Falle der DGMs kann dabei der Volumenkörper durch eine Dicke der Oberfläche, der Festlegung eine Sockelhöhe oder zwischen zwei DGMs definiert werden.

Sollen Achsen für die Breiten- und Versatzziele von 3D-Profilkörpern festgelegt werden, so können diese nun auch durch die Auswahl eines Layers erfolgen. Dadurch wird gerade bei einer Vielzahl von Achsteilstücken die Zuweisung beschleunigt.

In Höhenplänen lassen sich die Positionen beschriften, an den Haltungen oder Druckleitungen die entsprechende Achse kreuzen. Auch die Beschriftung von Druckleitungsnetzen in Querprofilplänen wurde verbessert. Die Option zur Festlegung der Richtung von Querprofilplänen unabhängig von der Achsrichtung, ist bei der Abbildung von Querprofilen von Flussläufen hilfreich.

Für die Integration von Entwurfsdaten aus Autodesk InfraWorks 360 steht in Autodesk AutoCAD Civil 3D eine neue Funktion bereit, die das entsprechende Modell oder eine aus Autodesk InfraWorks 360 exportierte IMX-Datei importiert. Durch die in Autodesk InfraWorks 360 erweiterten Funktionen zur Nutzung von Daten aus Autodesk AutoCAD Civil 3D schließt sich damit der Kreislauf der Datennutzung.

Dynamischer Blattrahmen gefällig?

Dynamischer Blattrahmen

Es steht außer Frage, dass die Pläne, welche Sie mit AutoCAD erstellen und verschicken bzw. drucken, die Visitenkarte Ihres Büros sind. Aus gegebenem Anlass, haben wir uns bei Bytes&Building etwas einfallen lassen. Ein dynamischer Blattrahmen als Block.

Dieser Blattrahmen ist ein „Dynamischer Block“. Er lässt sich intuitiv editieren und ermöglicht Ihnen eine effiziente und saubere Plangestaltung. Er beinhaltet eine stufenweise streckbare Höhe (bis 1188mm) und Breite (bis 4000mm), damit Pläne, welche auf der Baustelle oder noch viel wichtiger auf Besprechungstischen landen, einheitliche Größen haben.

Dynamischer BlattrahmenBrauchen Sie eine „DIN A“ – Größe, so lässt sich diese über eine Auswahlbox auswählen – und schon ist ihr Blattrahmen exakt geformt.
Vergessen Sie das nachträgliche editieren von Faltmarken! Diese Faltmarken sind hoch dynamisch erstellt worden und erweitern sich je nach Plangröße automatisch.

Haben Sie das Plänedrucken ausgelagert, sprich einem Plottbüro das Drucken und verschicken der Pläne überlassen, so kann die Papiermenge anhand der unten rechts stehenden Abmessungen festgestellt werden.

ALLE Kunden aufgepasst

Uns ist Ihr Erfolg und die gute Ausstrahlung Ihrer Pläne wichtig, darum haben wir uns dafür entschieden, Ihnen diesen Planrahmen kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Hier geht’s zum DWG Download.

 

Service Pack 2 für AutoCAD Civil 3D 2015 veröffentlicht

Autodesk hat das Service Pack 2 für AutoCAD Civil 3D 2015 veröffentlicht. Dieses Service Pack beinhaltet das Service Pack 2 für AutoCAD 2015, das Service Pack 3 für AutoCAD Map 3D 2015 und das Service Pack 1 für AutoCAD Civil 3D 2015 sowie das Geolocation Online Map Hotfix.

Anwender ein Infrastructure Design Suite Premium oder Ultimate müssen die einzelnen Service Packs trotzdem installieren, um auch die anderen Produkte der Suite auf den aktuellen Stand zu bringen.

Die Möglichkeit zum Download sowie weitere Updates für AutoCAD Civil 3D finden Sie hier.

Service Packs für Autodesk AutoCAD Civil 3D 2015 veröffentlicht

NeuerService_final

Autodesk hat das Service Pack 3 für Autodesk AutoCAD Civil 3D 2015 veröffentlicht. Dieses Service Pack beinhaltet das Service Pack 2 für Autodesk AutoCAD 2015, das Service Pack 3 für Autodesk AutoCAD Map 3D 2015 und das Service Pack 2 für Autodesk AutoCAD Civil 3D 2015 sowie das Geolocation Online Map Hotfix.

Anwender einer Autodesk Infrastructure Design Suite empfehlen wir, sich vor der Installation des Service Packs mit uns in Verbindung zu setzen.

Die Möglichkeit zum Download sowie weitere Updates für AutoCAD Civil 3D finden Sie hier.