Die neue pit-CAD 2018 ist da

Anders als bei reinen CAD-Programmen zeichnen Sie in pit-CAD – die Software für die Gebäudetechnik – nicht in Linien, sondern in Objekten. Dies bietet neben einer großen Zeitersparnis vielfältige Auswertungsmöglichkeiten. Sie können mit verschiedenen Schnitten und Ansichten arbeiten sowie verschiedenste Flächen- und Mengenberechnungen vornehmen. Auch die umständliche Layerdefinition übernimmt das Programm automatisch für Sie.

In der neuen Version von pit-CAD wurden umfangreiche Funktionserweiterungen der Technologie und in allen Gewerken vorgenommen. Die Neuerungen unterstützen Sie bei Ihrem BIM-Prozess, bei der Gewerke übergreifenden Zusammenarbeit im Planungsprozess und der effektiven Erstellung von Planunterlagen.

Wir möchten Ihnen einige dieser neuen und erweiterten Funktionen von pit-CAD 2018 hier vorstellen:

Normierte Objektklassifizierung für Ihre BIM-Projekte
–  Erweiterung der Objektklassifizierung für das Building Information Modeling (BIM)
–  Klassifizierung nach OmniClass (http://www.omniclass.org/) Tabelle 23

Erweiterung Import von IFC-Daten
–  Import vom Gebäudemodell nach IFC2x3 TC1
–  Automatisch werden Ebenen, pit-Räume, Fenster und Türen erstellt
–  Übergabe dieses Modells zu Solar-Computer für die Berechnungen
–  Übergabe dieses Modells zu pit – FM und pit – CAE möglich

Erweiterung der pit – Kollisionsprüfung für die optimale Zusammenarbeit aller Gewerke, im BIM-Prozess
–  Gewerke übergreifende Kollisionsprüfung
–  Kollisionsprüfung auch mit XREF
–  Kollisionsprüfung auch mit nicht pit – Elementen, fremde 3D-Objekte

Erweiterung der pit – Kennnummernvergabe zur Unterstützung
–  Automatische Indizierung der Kennnummern in der Reihenfolge der Selektion (Maus-klick)
–  Anzeige der Leitungswege (Rechteckverfahren)
–  Erweiterte Kabelzugliste mit Auswertung des Kabelzugs (Indizierung der Kennnummer)

Erweiterung der pit – Eigenschaftspalette
–  Suche von Zeichnungsobjekten durch Filterung
–  Mehrfachänderung der selektierten Objekte (aus Filterung)
–  Übergabe dieses Modells zu pit – FM und pit – CAE möglich

Griffpunktbearbeitung für die schnellere Bearbeitung von Kanälen und Rohren
–  ändern Sie Kanäle und Rohre direkt
–  Längenänderung durch Ziehen
–  direkter Anbau von Kanälen und Formteilen

pit – Baugruppen Sanitär
–  Sanitär-Baugruppen wurden in der Anordnung, im Abstand zueinander und im Wandabstand nach DIN 68935, fehlende Angaben in der neuen Norm wurden nach DIN 18022 vorgegeben. Erforderliche Verkehrsflächen für Rollstuhlfahrer bei Sanitärgegenständen wurden nach DIN 18040-1 und 18040-2 festgelegt.

Erweiterung der Eigenschaften von HLS-Elementen
–  H/L/S – Elemente können einen elektrischen Anschluss besitzen = Kennnummernvergabe
ohne zusätzliches Anschlusssymbol
–  Erweiterung der Fremdklassifizierung auch auf MV-Blöcken, direkte Kennnummernvergabe
–  Erweiterte Kabelzugliste mit Auswertung des Kabelzugs (Indizierung der Kennnummer)

Abrechnung aus dem Installationsplan nach VOB/C mit Übergabe an eKlimax zur optimierten Kanalherstellung
–  Aktualisierung der Norm DIN 18379:2016-09
–  VOB Stückliste
– Bauteilflächen nach Abrechnungsgruppen
– Berücksichtigung der Leitbleche

Und vieles mehr….

Interessieren Sie sich für pit-CAD oder möchten mehr erfahren? Dann rufen Sie uns einfach kurz für eine unverbindliche Beratung unter +49 7726 9220-0 an.

Hinterlasse einen Kommentar