Die Zukunft von BIM ist geskriptet

BIM

Eine heutige Software wie Autodesk Revit muss sich immer mehr den Bedürfnissen und Prozessen der Kunden anpassen. Dazu ist die visuelle Programmierung eine enorme Möglichkeit für versierte Anwender der Software, immensen Produktivitätsgewinn zu entlocken. Hierzu hat unsere geschätzte Kollegin Lejla Secerbegovic eine gute Zusammenfassung in ihrem Blog veröffentlicht, was wir hiermit gerne weitergeben.

 

Lejla schreibt in ihrem Artikel: „Was den Bereich von BIM-Software angeht, stand das Jahr 2015 ganz klar im Zeichen der visuellen Programmierung – während Dynamo vor einem Jahr nur etwas für hartgesottene Fans war, ist es heute ein weit verbreitetes Tool, das oft und gerne für die Automatisierung und Vereinfachung täglicher Aufgaben eingesetzt wird. Große Büros stellen zunehmend sogar eigene Dynamo-Experten ein, da sie das Potential der enormen Zeitersparnis und Arbeitsoptimierung erkannt haben, die Ihnen die visuelle Programmierung bietet. Vor einem Jahr glaubte man noch, dass Tools wie Dynamo nur für generatives Design und parametrische Entwurfsmethoden interessant sind, doch durch den direkten Zugriff auf die Revit-Datenbank und die Revit API eröffnen sich ungeahnte Möglichkeiten.“

Weitere Gründe für eine visuelle Programmierung können Sie Leijla’s Blogeintrag entnehmen.

Quelle: http://www.bim-me-up.com/die-zukunft-von-bim-ist-geskriptet/

 

Hinterlasse einen Kommentar