Einführung von BIM in der Lehre bei KIT

KIT

Mai 2016 – Das Institut für Technologie & Management im Baubetrieb (TMB) am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) bietet unter Leitung von Professor Shervin Haghsheno ab dem Sommersemester 2016 eine fachübergreifende Vorlesung zum Thema Building Information Modeling (BIM) an:

Verknüpfung von Modell und erbrachter Leistung im 5D-Prozess des Building Information Modeling

Das erste BIM-Modul im Masterstudiengang Bauingenieurwesen am KIT unter der Verantwortung von Maximilian Deubel startet am 19. April 2016 mit ca. 50 Studenten. Unter anderem werden in Gruppenarbeit Gebäudemodelle erstellt, die in der Ablaufplanung analysiert werden. Zur Modellerstellung kommt Autodesk Revit zum Einsatz. Für die Auswertung wird RIB iTWO genutzt.

Die grundsätzlichen Funktionen von Autodesk Revit 2016 werden zu Beginn der Vorlesungen durch Tobias Mattes, Dipl.Ing. Architektur und Applikations-Ingenieur für Schulung und Support bei Bytes & Building, vermittelt.

Die Studenten sind anschließend in der Lage, ein mehrgeschossiges Verwaltungsgebäude mit Tiefgaragen und Außenanlagen im Level of Development 300 (Genehmigungsplanung und Massenermittlung) zu erstellen.

Neben Herrn Deubel sind zwei Tutoren, Ambrosius Harwell und Cornelia Schmidt, die Ansprechpartner für die Studenten während der Projektarbeit. Sie wurden von Bytes & Building im Vorfeld zu einem zweitägigen Autodesk Revit Grundlagen-Seminar in Bad Dürrheim eingeladen.

Nach Konstanz und Stuttgart ist jetzt Karlsruhe bereits die dritte Hochschule, die wir mit Knowhow bei der Einführung von BIM in der Lehre unterstützen.

 

IMG_3775

2016-05-03 15.45.37

2016-05-03 15.22.28

Hinterlasse einen Kommentar