Firma aus dem Odenwald bietet gesamtes Deckenprogramm als Tool zur Implementierung in Autodesk Revit an.

Bereits vor Baubeginn möchten Bauherren ihr späteres Gebäude virtuell begehen und sich einen möglichst  realistischen Eindruck von Bauteilen und deren Materialien, Farben und Dimensionen verschaffen. Da zweidimensionale  Grundrisse und Ansichten oft nur eine sehr begrenzte Vorstellung der endgültigen Ausführung liefern, stehen Architekten und Planer häufig vor der Herausforderung, die komplexen Planungen für ihre Auftraggeber realistisch darzustellen. Um Investoren und Bauherren für ein Projekt zu begeistern, sind dreidimensionale und fotorealistische Visualisierungen, sogenannte 3D-Renderings, unabdingbar. Daher bieten immer mehr Hersteller ihre Produkte in BIM/3D konformen Formaten an, oft für die weltweit meistverbreiteten BIM-Software Autodesk Revit. Einer unserer Partner hat diese Bibliothek erstellt.  Auch Bytes & Building begleitet inzwischen einige Hersteller bei dieser Umsetzung.

OWA_decken_revitHierfür bietet die Firma OWA ihr gesamtes Deckenprogramm als Tool „OWAconsult designer“ zur Implementierung in Autodesk Revit an.

 

Aufwendige 3D-Modelle können jedoch nur dann zum Leben erweckt werden, wenn die vom Architekten vorgesehenen Bauteile realistisch dargestellt werden können und nicht nur als Standard-Bauteile, die bereits in der herkömmlichen Materialbibliothek der Planungssoftware vorhanden sind.

In der Heruntergeladenen Zip Datei befinden sich 2 Ordner.

Ein Ordner mit den gesamten Texturen der Materialien die bei Owa verwendet werden.

Ein weiterer mit 3 Dateien. in diesen Revit Dateien befinden sich über 900 OWA Deckentypen, Deckensegel,  Wand Boards und  deckenbasierende OWA Leuchtenfamilien.

Anleitung für den „OWAconsult designer“

Download für Revit 2014

Bilder Quelle : www.owa.de

Hinterlasse einen Kommentar