Tipps & Tricks rund um Revit

Autodesk Revit bietet viele nützliche Funktionen für die Gebäudeplanung. Es lohnt sich, diese immer wieder einmal im Detail anzuschauen, um die Arbeitsabläufe in Revit zu optimieren. Bei unserem kostenlosen Revit Round Table am 28. September 2017 möchten wir Ihnen einige dieser Funktionen genauer vorstellen und so Ihr Revit Know-How auffrischen.

Dabei steht der intensive Informationsaustausch unter den Revit-Anwendern im Mittelpunkt. Sie haben die Gelegenheit, mit uns und unserem Gastreferenten Silvio Czikora-Pozar, Projektingenieur bei STO, über deren aktuelle Unterstützung im Bereich Revit / BIM zu diskutieren.

weiterlesen

Planung von Trinkwassernetzen nach DIN 1988-300

Solar-Computer bietet mit dem neuen ‚GBIS integral‘ eine nützliche Software, die das Planen von Trinkwasserinstallationen nach BIM auf Basis von Autodesk Revit unterstützt.

Mit dem schon seit 2011 verfügbaren Vorgängerprodukt GBIS zum intelligenten bidirektionalen Verbinden von Zeichnen und Berechnen wurden viele Anforderungen der Planer bereits gelöst und umgesetzt. ‚GBIS integral‘ setzt auf GBIS auf, geht aber noch einen entscheidenden Schritt weiter: komplett neu ist, dass ‚GBIS integral‘ gleich von Anfang an in Autodesk Revit das Planen mit Solar-Computer-Stammdaten für Bau- und TGA-Elementen ermöglicht. Die komplexe Abbildung von Revit-Zeichenelementen auf berechnungsrelevante Bau- und TGA-Objekte spielt sich automatisiert im Hintergrund ab.

weiterlesen

Zeichnungsreihenfolge in AutoCAD Map 3D 2018 funktioniert nicht

Möchte man in AutoCAD Map 3D 2018 für ausgewählte Objekte über das Kontextmenü die Zeichnungsreihenfolge steuern (z.B. Nach vorne), so taucht in der Befehlszeile die Meldung <Unbekannter Befehl „AI_DRAWORDER“> auf. Eine Steuerung der Anzeigenreihenfolge über die entsprechenden Funktionen in der Multifunktionsleiste oder den Befehl ZEICHREIHENF lässt sich hingegen problemlos anwenden.

weiterlesen

Studie: Stand der BIM-Nutzung

Mit BIM wird das Bauen in Deutschland in vielen Aspekten kosteneffizienter. Das bestätigen Planer und große Mittelständler, die bereits BIM bei ihren Bauprojekten einsetzen.

Für die aktuelle Markstudie von BauInfoConsult wurden 304 größere Architektur- und Ingenieurbüros sowie Ausführende zu ihren Erfahrungen mit BIM befragt, um den Stand der BIM-Nutzung in Deutschland zu ermitteln. Laut der Studie schätzen Nutzer und Nicht-Nutzer von BIM ihre Kostenstellen bemerkenswert ähnlich gut ein.

weiterlesen

AutoCAD 2018.1 Update

Wie bei der Vorgängerversion erschien fünf Monate nach Versions-Release für AutoCAD 2018 das erste Update 2018.1, in dem neben Fehlerbehebungen auch weitere Funktionen / Funktionsänderungen hinzugefügt wurden.

Im Folgenden wollen wir Ihnen die wichtigsten Neuerungen vorstellen:

Gruppe „Benannte Ansichten“
Auf der MFL unter Ansicht gibt es eine neue Gruppe „Benannte Ansichten“ mit folgenden Befehlen:

  • Der erste zeigt die Liste der Modellansichten
  • Über „Neue Ansicht“ wird wie davor über den Ansichts-Manager eine neue Modellansicht erzeugt.
  • „Ansichts-Manager“ ruft den Ansichts-Manager auf

DACH Extension für AutoCAD Civil 3D 2018 veröffentlicht

Autodesk hat im Subscription Center unter dem Eintrag „Productivity Tools for Autodesk AutoCAD Civil 3D 2018“ u.a. auch die „Germany – Autodesk DACH Extension English“ veröffentlicht. Lassen Sie sich nicht von dem Zusatz English stören – es handelt sich um die normale deutschsprachige Version.

Die DACH Extension ergänzt Autodesk AutoCAD Civil 3D u.a. um Austauschstandards gemäß REB, Fahrbahnteiler, Dreiecksinseln und Böschungsschraffuren.

weiterlesen

Die AEC Collection wächst

Mit dem Abonnement der Autodesk AEC Collection erlangen Sie auf sehr komfortable und flexible Weise Zugang zu einer großen Auswahl der wichtigsten Autodesk-Softwarelösungen für Architektur, Ingenieur- und Bauwesen.

Ab 7. September 2017 wurde die AEC Collection noch mit weiteren Softwarepaketen für Visualisierungs-, Analyse- und Fertigungsarbeitsabläufe erweitert:

weiterlesen

Autodesk Trust Center – Sicherheit in der Cloud

Das Autodesk Trust Center ist eine Plattform, auf der Autodesk seine Kunden informiert, wie u.a. Daten gesichert werden und die Privatsphäre geschützt wird. Die Plattform liefert ebenso eine Übersicht der neuesten Sicherheitsupdates und Patches von Autodesk Produkten.

Innerhalb des Autodesk Trust Center lässt sich auch der Status der Autodesk Cloud Services über das sogenannte ‚Status Dashboard‘ einsehen. Im Idealfall sollten dort nur grüne Haken auftauchen, d.h. die aufgeführten Services sind voll verfügbar.

weiterlesen