10 Express Tools kurz vorgestellt

Die Express Tools bieten eine Bibliothek aus spezifischen Werkzeugen, die Ihre Produktivität im AutoCAD steigern können. Sie lassen sich bei der Installation von AutoCAD und AutoCAD-Vertikalprodukten mit installieren, oder (wenn das Produkt schon installiert ist) über die  Systemsteuerung Programm deinstallieren/ändern hinzufügen:

Bei unserem kürzlich stattgefundenen AutoCAD-Round Table wurden 10 nützliche Express Tool-Befehle präsentiert. Wegen der guten Resonanz und da diese Befehle vielen Teilnehmern vollkommen unbekannt waren, wollen wir sie Ihnen hier noch einmal tabellarisch vorstellen:

weiterlesen

Katalog-Browser: Werkzeuge übertragen

Der Katalog-Browser bietet im AutoCAD Architecture die Möglichkeit, Werkzeugpaletten zu verteilen, damit die für ein Projekt, eine Arbeitsgruppe, oder ein Büro verfügbaren Werkzeuge vereinheitlicht werden.

Die Werkzeuge ordnen sich im Katalog-Browser nach:

Palettensätzen:

  • hier können andere Palettensätze, Pakete, Paletten, oder Werkzeuge angelegt sein
  • beim Übertragen werden nur die Palettensätze mit Paletten angezeigt, auch wenn die Paletten leer sind
  • identisch mit den Palettengruppen

Pakete:

  • hier können Werkzeuge angelegt sein
  • es wird keine extra Palette erzeugt; die Werkzeuge in dem Paket werden beim Übertragen in die derzeitig aktive Palette eingefügt

Paletten:

  • hier können Werkzeuge angelegt sein
  • beim Übertragen wird eine eigene, gleichnamige Palette erzeugt

 

weiterlesen

Bauteillisten mit Zwischensummen und Gruppierung

architcture_2017
Die Informationen, die an die verschiedenen Objekte angehängt werden, können in sogenannten Bauteillisten ausgegeben werden. Bauteillisten sind Tabellen, die bestimmte Informationen über ausgewählte Komponenten Ihres Gebäudemodells anzeigen.

Bautteiltabelle Autocad Architecture

Die Bauteiltabellen wurden seit Version 2013 von AutoCAD Architecture dahingehend verbessert, dass nun gleiche Elemente auch gruppiert werden können.

weiterlesen

AutoCAD Architecture 2017 erschienen

architcture_2017

Ende März kam das neue AutoCAD Architecture 2017 auf den Markt. Wir haben für Sie die Neuerungen getestet und Ihnen die wichtigsten Gründe für einen Umstieg auf die neue Version zusammengefasst:

 

Vereinfachte Dachkantenbearbeitung

Sie können den Dachumriss mit Griffen editieren, sowie Scheitelpunkte hinzufügen als auch entfernen Der Dialog der Kanten/Flächen, welcher über die Eigenschaften-Palette geöffnet wird, zeigt die Anzahl der Kanten an.

weiterlesen

Service Pack 1 für AutoCAD Architecture und MEP 2016

Blog_ProduktAutoCAD2016

Nach dem Service Pack 1 für AutoCAD 2016 wurden vor Kurzem auch die ersten Service Packs für AutoCAD Architecture und MEP 2016 veröffentlicht.

Eine wichtige Besonderheit dieser und zukünftiger Service Packs ist die, dass sie zusätzlich zu dem Service Pack 1 für AutoCAD installiert werden müssen. Lesen Sie dazu auch unseren Blogbeitrag AutoCAD 2016 SP1 mit Windows 10 Unterstützung veröffentlicht.

Es ist möglich, diese Service Packs vor oder ohne das Service Pack 1 für AutoCAD zu installieren, allerdings wird in der Readme dazu abgeraten, da dies zu nicht vorhersehbaren Problemen führen kann.

Installieren Sie also das Service Pack 1 für AutoCAD 2016 bevor Sie die Service Packs der Vertikalprodukte installieren.

Das Service Pack 1 für AutoCAD Architecture 2016 finden Sie HIER.

Das Service Pack 1 für AutoCAD MEP 2016 finden Sie HIER.

Hinweis für MEP-Anwender: Das Service Pack 1 für AutoCAD MEP 2016 beinhaltet das Service Pack 1 für AutoCAD Architecture 2016. Dieses muss in dem Fall nicht zusätzlich installiert werden.

Nicht behandelter Ausnahmefehler mc3.dll ARX Command

Blog_ProduktAutoCAD2016

In letzter Zeit häufen sich Meldungen, dass das Öffnen von Zeichnungen oder das Arbeiten insbesondere im AutoCAD Architecture 2016 oder AutoCAD MEP 2016 zu einem Absturz mit folgender (oder ähnlicher) Fehlermeldung führt:

Nicht behandelter Ausnahmefehler

Autodesk nennt für den Grund des Fehlers eine beschädigte Datei namens „WHITELIST.XML“. Diese muss gelöscht werden, damit eine neue, funktionierende Datei automatisch installiert werden kann.

  • Schließen Sie alle Autodesk Programme.
  • Navigieren Sie zu folgendem Verzeichnis:
    • Bei AutoCAD MEP 2016: „C:\Users\<Benutzer>\AppData\Roaming\Autodesk\BLDSYS\2016\{5783F2D7-F006-0407-2102-0060B0CE6BBA}\7.8.44.0\MC3“
    • Bei AutoCAD Architecture 2016: „C:\Users\<Benutzer>\AppData\Roaming\Autodesk\ARCHDESK\2016\{5783F2D7-F004-0407-2102-0060B0CE6BBA}\7.8.44.0\MC3“
  • Löschen Sie die Datei „WHITELIST.XML“.
  • Starten Sie den Computer neu.

Hinweis: Die Nummern in den Ordnernamen können je nach installierten Updates variieren.

Wenn das nicht hilft, muss die Funktion deaktiviert werden, die diesen Absturz hervorruft:

  • Navigieren Sie im Programm (mit geöffneter Zeichnung) zu „Hilfe > Desktop-Analysen…“ (Befehl: „DESKTANALYSE“)
  • Wählen Sie die Option „Ja, ich möchte an diesem Programm teilnehmen.“ ab.
  • Klicken Sie auf „OK“
  • Gehen Sie zu „Hilfe > Programm zur Kundeneinbeziehung…“ (Befehl: „KUNDENEINBEZPROGR“)
  • Wählen Sie „Nein, ich möchte derzeit nicht am Programm teilnehmen.“
  • Klicken Sie auf „OK“
  • Starten Sie das Programm neu.

Wenn das Programm immer abstürzt bevor Sie die Schritte durchführen können, lassen sich diese Einstellungen auch auf der Registry-Ebene durchführen:

  • Schließen Sie alle Autodesk-Programme
  • Benutzen Sie die Tastenkombination „Windows+R“ um das Ausführen-Dialogfenster zu starten.
  • Geben Sie „REGEDIT“ ein und wählen Sie „OK“
  • Navigieren Sie zu folgender Datei „HKEY_CURRENT_USER/software/Autodesk/MC3
  • Doppelklicken Sie auf der rechten Seite auf „ADAOptIn“
  • Stellen Sie den Wert auf 0.
  • Klicken Sie auf „OK“ und schließen Sie den Registrierungs-Editor.

Achtung: Durch die inkorrekte Änderung der Registrierung mithilfe des Registrierungs-Editors oder einer anderen Methode können schwerwiegende Probleme verursacht werden. Diese Probleme können eine Neuinstallation des Betriebssystems erforderlich machen. Änderungen in der Registrierung geschehen auf eigene Verantwortung. Lesen Sie dazu auch wie Sie die Registrierung in Windows sichern und wiederherstellen können.

Quelle: https://knowledge.autodesk.com/support/autocad/troubleshooting/caas/sfdcarticles/sfdcarticles/Error-Exception-in-mc3-dll-mc3d-dll-ARX-Command-in-AutoCAD.html

Übersicht der Änderungen an den Vorlagedateien in AutoCAD Architecture 2014/2015

Die meisten AutoCAD Architecture User sind schon langjährige Anwender und nutzen umfangreiche eigene Vorlagen und Stil-Dateien. Bei diversen Updates, wie dem Content Hotfix für Deutschland, Österreich und Schweiz, werden daher oft wichtige Verbesserungen/Änderungen an den Vorlagedateien für AutoCAD Architecture 2014 und 2015 schlicht übersehen und damit nicht genutzt.

In der aktuellen Ausgabe vom „AUTOCAD Magazin“ (7/14) wurde erstmals eine komplette Liste der Änderungen aufgeführt, welche wir Ihnen hiermit nicht vorenthalten möchten.

Vorlagedatei-Änderungen_ACA14-15

Neue Service Packs AutoCAD 2015 Familie

Im Sommer wurden weitere Service Pack / Update der Autodesk Produkte veröffentlicht. Da diese neben wichtige Verbesserungen in Performance uns Stabilität auch einige Funktionsverbesserung enthalten, empfehlen wir die Installation.  Dies betrifft folgende Produkte:
AutoCAD 2015
AutoCAD Architecture 2015
AutoCAD MEP 2015

Wir informieren Sie hier in unserem Blog über die aktuellen Service Packs. Sie können aber auch jederzeit auf unserer Homepage auf die Service Packs älterer Produkte zugreifen. Teilweise reichen diese bis zur Version 2008 zurück.

Reminder: Webinar Neuerungen in AutoCAD 2015 und AutoCAD Architecture 2015

Am 23. Juli von 10:00 Uhr bis 10:45 Uhr findet unser Webinar Neuerungen in AutoCAD 205 und AutoCAD Architecture 2015 statt.

Sie können bequem von Ihrem Schreibtisch aus oder gemeinsam mit Kollegen z.B. in Ihrem Tagungsraum teilnehmen. Sie benötigen lediglich einen PC (Beamer) mit Lautsprecher / Kopfhörer oder Ihr normales Telefon sowie einen Internetzugang.

Melden Sie sich jetzt auf unserer GoToWebinar-Anmeldeseite an.

Inhalte des Webinars:

weiterlesen