AutoCAD 2015-2018 Geolocation Online Map Hotfix

Zur Anzeigen der Online-Karte verwendet AutoCAD den Kartendienst Bing Maps von Microsoft. Zum 30.06.2017 hat Microsoft den Support für die Version 7 von Bing Maps eingestellt.

Autodesk stellt ein Hotfix für AutoCAD 2015-2018 sowie für die darauf basierenden Desktoplösungen wie z.B. AutoCAD Map 3D und Civil 3D bereit, welches die Version 8 von Bing Maps unterstützt.

Das Hotfix können Sie im Autodesk Knowledge Network herunterladen.

AutoCAD 2018.0.2 – Update


Schon kurz nach der Veröffentlichung  von AutoCAD 2018 erschien das  2018.0.1 – Update, gefolgt vom AutoCAD 2018.0.2 – Update Mitte April (dieses beinhaltet 2018.0.1). Hier werden ein paar „Kindheitsfehler“ behoben, wie eine Fehlermeldung im Kontextmenü des Blockeditors und ein paar Stabilitätsprobleme. Viel wichtiger ist aber, dass ein Defekt repariert wurde, der das Abonnement des Produktes am 1. Juni 2017 mit einer Fehlermeldung ablaufen lässt.

Wenn Sie also AutoCAD 2018 (oder ein Vertikalprodukt wie AutoCAD Architecture / AutoCAD MEP / AutoCAD Civil 3D 2018) als Abonnement-Lizenz installiert haben, sollten Sie das Update 2018.0.2 möglichst noch vor dem 1. Juni 2017 installieren.

Das Update steht Kunden mit Abonnement- und Wartungsvertrag im Autodesk-Konto, oder in der Desktop-App zur Verfügung. Es wirkt sich auch auf Vertikalprodukte aus, auch diese erhalten die Neuerungen. Analog gibt es für AutoCAD LT 2018-Anwender das Update „AutoCAD LT 2018.0.2“.

AutoCAD 2018

Schon seit Ende März wurde AutoCAD 2018 veröffentlicht. Wir haben die Neuerungen untersucht und stellen Ihnen hiermit unsere wichtigsten Gründe für ein Upgrade auf AutoCAD 2018 vor.

Der Umgang mit externen Referenzen wurde verbessert, so ist es nun mit der neuen Systemvariablen REFPATHTYPE möglich, den vorgegebenen Pfadtyp zu definieren. Beim Platzieren von Externen Referenzen lässt sich nun ein relativer Pfad zuordnen, auch wenn die Zeichnung selbst noch keinen Speicherort hat. Die Pfade zu allen nicht gefundenen Referenzen können in einem Arbeitsgang angepasst werden:

weiterlesen

Übertragen von Objeken zwischen Modell- und Layoutbereich

Wenn in AutoCAD (bzw. in Vertikalprodukten) im Modellbereich beispielhaft in Metern gearbeitet wird, der Layoutbereich (wie üblich) aber in Milimetern eingestellt ist, kommt es beim Übertragen von Elementen über die Zwischenablage zu einer automatischen, öfters unbeabsichtigten Skalierung. Hierfür gibt es ein altes, aber relativ unbekanntes Werkzeug:

Auf der Multifunktionsleiste unter Start > im Dropdownmenü Ändern > finden Sie das Werkzeug Bereich wechseln:

weiterlesen

AutoCAD: Präfix von benannten Objekten ändern

In einem Supportfall gab es die Frage, ob es im AutoCAD eine schnelle Möglichkeit gibt, für benannte Elemente wie Blöcke und Layer einen Präfix vor den Namen zu setzen bzw. den Präfix zu ändern.

Benötigt wird das zum Beispiel dann, wenn mehrere Blöcke von  Zeichnung A in Zeichnung B kopiert werden sollen, es in der Zeichnung B aber schon Blöcke gibt, die den gleichen Namen haben, sich ansonsten aber unterscheiden:

weiterlesen

Feedback zum AutoCAD Round Table

AutoCAD Round Table

Bei unserer Abendveranstaltung „AutoCAD Round Table“ haben sich knapp 30 AutoCAD-Anwender getroffen, um sich über Tipps und Tricks rund um AutoCAD zu informieren. Die Veranstaltung kam sehr gut bei den Teilnehmern an. Die Auswertung unserer Feedbackbögen hat ergeben, dass die Besucher die Veranstaltung mit einer Gesamtnote 1,6 bewertet haben.

weiterlesen

Bereinigung von Zeichnungen

Sicher kennen auch Sie das Problem, wenn Zeichnungsdateien in AutoCAD viel größer werden, als erwartet und häufig keine erkennbaren Daten enthalten.

Andere Symptome sind:

  • Wenn Sie versuchen, Elemente in einer AutoCAD-Zeichnung zu kopieren und einzufügen (Copy and Paste), dauert der Prozess sehr lange (bis zu mehreren Minuten) oder bringt das Programm sogar zum Absturz.
  • Das Programm reagiert längere Zeit nicht, wenn Text bei geöffneter Eigenschaftenpalette ausgewählt wird.
  • Das Öffnen der Zeichnungsdatei benötigt viel Zeit.

weiterlesen

AutoCAD 2017.1.1 – Update

Autodesk stellt für AutoCAD 2017-Anwender mit Abonnement- und Wartungsvertrag das Update „AutoCAD 2017.1.1“ zur Verfügung.

Dies beinhaltet sämtliche vergangene Updates und Service Packs für AutoCAD 2017 (Achtung: nicht die der Vertikalprodukte).

Es bringt unter Anderem Verbesserungen bei der Texterkennung beim PDF-Import. So kann mit dem neuen Befehl PDFSHXTEXT versucht werden, importierte Objekte in AutoCAD-Texte umzuwandeln. DIe Einstellungen dafür können in dem neuen Dialogfeld „Einstellungen für PDF-Texterkennung“ getroffen werden:

weiterlesen

Ihre Meinung ist gefragt: Zeichnungsreihenfolge nach Layer

Zeichnungsreihenfolge nach Layer
Unser externer Programmierer, die CAD on demand GmbH, hat ein Tool für AutoCAD entwickelt, mit dem die Zeichnungsreihenfolge entsprechend einer festzulegenden Layer-Reihenfolge hergestellt wird. Im Dialog kann per Drag ‘n Drop die Sortierung eingestellt werden. Man kann verschiedene Sortierungen innerhalb einer Zeichnung speichern und auch in eine XML-Datei ex- und wieder importieren. Da bekanntlich die Layeranzahl riesig sein kann, wurde eine komfortable Filtermöglichkeit implementiert, so dass ein schnelles Arbeiten möglich ist.

weiterlesen

Importieren von CAD-Dateien in Revit

autodesk-revit-ohne-year

Immer mehr Firmen bieten ihre Bauteile als Revit-Familien zum Einplanen in Revit-Projekte an. Trotzdem kommt es sehr häufig vor, dass ein Objekt in Revit eingesetzt werden soll, das nicht direkt in eine Revit-Familie verknüpft werden kann. Das Programm unterstützt standartmäßig den Import von DWG-, DXF-, DGN- SAT- und SKP-Dateien, darüber hinaus gibt es aber natürlich weitaus mehr CAD-Formate, die, wenn überhaupt, nur über Umwege in Revit einbezogen werden können.

Unserer Erfahrung nach ist dann die einfachste Lösung in vielen solcher Fälle, dass man den Umweg über AutoCAD geht: Der Import in AutoCAD ermöglicht eine Vielzahl von unterschiedlichen Dateiformaten von verschiedenen CAD-Programmen. cad-daten-nach-revit2

weiterlesen