Rückblick: BIM-Workshop speziell für Vectorworks-Anwender

Building Information Modeling steht für viele unterschiedliche Definitionen und Meinungen. Aber was bedeutet BIM wirklich für das Geschäft? Wie treffen Planer die richtige Entscheidung für ihre BIM-Integration? Und wie finden sie die richtige BIM-Strategie für ihr Unternehmen? Antworten auf diese und andere Fragen gaben wir in unserem kostenlosen BIM-Workshop am 25. April 2018 im thyssenkrupp Testturm in Rottweil.

Rund 50 Vectorworks-Anwender informierten sich dabei über den Stand der aktuellen Entwicklung bei BIM. Wir zeigten den Besuchern, wie sie mit unseren BIM-Werkzeugen von Autodesk noch effizienter planen können. Im Mittelpunkt des Workshops standen Arbeitsprozesse, Herausforderungen und Ziele mit BIM.

Die einzelnen Vorträge im Überblick:

weiterlesen

Doku-Reihe: „Project Impossible“

Autodesk und die Produktionsfirma Radiant Features haben gemeinsam die zehnteilige Doku-Reihe „Project Impossible“ über spektakuläre Ingenieurprojekte produziert. Seit dem 25. Januar 2018 läuft die Doku-Reihe auf dem TV-Sender HISTORY und behandelt Bauvorhaben, welche die Zukunft der Menschheit maßgeblich beeinflussen.

Die vorgestellten Fälle zeigen unter anderem Lösungen für einige der größten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts, darunter die Energierversorgung der ständig wachsenden Bevölkerung oder die vom steigenden Meeresspiegel ausgehende Gefahr für Städte wie New York, Tokyo oder Venedig. Außerdem wird die Konstruktion moderner High-Tech-Bauten wie beispielsweise dem neuen Sarkophag des Atomreaktors in Tschernobyl detailliert vorgestellt.

weiterlesen

Die AEC Collection wächst

Mit dem Abonnement der Autodesk AEC Collection erlangen Sie auf sehr komfortable und flexible Weise Zugang zu einer großen Auswahl der wichtigsten Autodesk-Softwarelösungen für Architektur, Ingenieur- und Bauwesen.

Ab 7. September 2017 wurde die AEC Collection noch mit weiteren Softwarepaketen für Visualisierungs-, Analyse- und Fertigungsarbeitsabläufe erweitert:

weiterlesen

Autodesk University – Vortrag einreichen

Auf der jährlichen Veranstaltung, der Autodesk University, treffen sich über 1.300 Anwender und Entscheider aus den Bereichen Architektur und Bau, Mechanik und Maschinenbau sowie digitale Medien und Entertainment in Darmstadt.

Besucher können sich auf der Autodesk University über zukünftige Entwicklungen und Trends bei Autodesk informieren, erfolgreiche Anwendungsbeispiele von Autodesk-Kunden ansehen und ihr Wissen vertiefen. Einblicke in die Arbeit mit den verschiedenen Lösungen bekommen die Teilnehmer während fachspezifischen Vorträgen von Autodesk-Experten sowie Anwendern. In sogenannten Hands-on-Sessions können die Gäste die Software sogar selbst testen.

weiterlesen

Autodesk Lizenzrecht – Gehen Sie auf „Nummer Sicher“


Immer mehr Software-Hersteller führen sogenannte „Audits“ bei ihren Kunden durch. Auch Autodesk macht hier keine Ausnahme und prüft in den letzten Monaten verstärkt die korrekte Lizenzierung bei den Kunden ab. In solch einem Audit werden die Software-Installationen in Ihrem Unternehmen mit dem Lizenzreport von Autodesk abgeglichen. Häufig kommt es dabei zu bösen Überraschungen. 

weiterlesen

BIMobject übernimmt Autodesk Seek

Autodesk Seek

BIMobject hat angekündigt, dass der Geschäftsbereich von Autodesk Seek an das Unternehmen übergeben wird. Dadurch wird BIMobject die operative Verantwortung übernehmen und Autodesk Seek-Anwender mit BIM-Content versorgen. Mit Autodesk Seek können Sie nach Produktentwurfsinformationen suchen, um Entwürfe zu verbessern. Beim Entwerfen von Modellen lassen sich allgemeine oder herstellerspezifische Gebäudeprodukte oder Bauteile und die zugehörigen Konstruktionsinformationen herunterladen und integrieren.

weiterlesen

Die wichtigsten Tools in einem Paket

industry-collections

Mehr Nutzen, mehr Flexibilität, mehr Benutzerfreundlichkeit – seit dem 1. August 2016 bietet Autodesk bei Neulizenz-Bestellungen anstelle der Design Suiten die neuen Industry Collections an. Diese Collections bestehen aus einer Sammlung der wichtigsten Autodesk-Software und Services, gepackt zu einem praktischen Paket mit einem attraktiven Preis.

weiterlesen

Revit als Viewer nutzen ohne Lizenz

revit_allgemein

Manchmal kann es notwendig sein, dass ein Mitarbeiter Zugriff auf eine Revitdatei hat, obwohl alle Lizenzen im Büro bereits von Kollegen zum Bearbeiten genutzt werden. Ist auf einem weiteren Rechner Autodesk Revit installiert kann dieser auch ohne Lizenz als Viewer genutzt werden.

Anwender, die keine CAD-Dateien erstellen, diese jedoch zeitweise betrachten oder plotten müssen, benötigen einen einfach zu bedienenden Viewer, der kostengünstig bzw. im Idealfall kostenlos ist und möglichst flexible Funktionalitäten bietet.  In der AutoCAD-Welt steht hier seit Jahren die frei verfügbare Software „Autodesk DWG TrueView“ zur Verfügung.  Für Revit Dateien bietet sich der Revit Viewer an, d.h. eine vollständige Installation ohne Lizenzierung.

weiterlesen

Globale Parameter in Revit

revit_allgemein

Parameter kennt man aus den Revit-Familien. Sie steuern die Anpassungsmöglichkeiten der Bauteile im Projekt. Seit der Version 2016 gibt es Globale Parameter auch im Projekt. Jetzt können veränderbare Bezüge im Projekt definiert werden.

Am Beispiel sollen Breite, Tiefe und Höhe eine Garage mit solchen Parametern versehen werden (Klicken Sie auf das Bild für die Originalgröße):

1

weiterlesen