Zeitersparnis beim Datenaustausch

Das Architekturbüro Gruber plant mit Autodesk Revit die verschiedensten Projekte wie Ein- und Mehrfamilienhäuser, Industriebauten sowie Geschäftshäuser und Sporthallen. Beim Austausch mit seinen Bauherren stellte sich oft heraus, dass sich die Planungsphase verlängert, wenn für jede Änderung am Plan ein neuer, persönlicher Termin gefunden werden muss, um die Details dann auf riesigen Papierplänen zu besprechen. Deshalb setzt Inhaber Markus Gruber nun seit längerem die cloudbasierte Plattform A360 ein.

weiterlesen

Importieren von CAD-Dateien in Revit

autodesk-revit-ohne-year

Immer mehr Firmen bieten ihre Bauteile als Revit-Familien zum Einplanen in Revit-Projekte an. Trotzdem kommt es sehr häufig vor, dass ein Objekt in Revit eingesetzt werden soll, das nicht direkt in eine Revit-Familie verknüpft werden kann. Das Programm unterstützt standartmäßig den Import von DWG-, DXF-, DGN- SAT- und SKP-Dateien, darüber hinaus gibt es aber natürlich weitaus mehr CAD-Formate, die, wenn überhaupt, nur über Umwege in Revit einbezogen werden können.

Unserer Erfahrung nach ist dann die einfachste Lösung in vielen solcher Fälle, dass man den Umweg über AutoCAD geht: Der Import in AutoCAD ermöglicht eine Vielzahl von unterschiedlichen Dateiformaten von verschiedenen CAD-Programmen. cad-daten-nach-revit2

weiterlesen