Rendern im Revit und paralell weiterarbeiten?

Wer kennt das nicht, man ist mitten in der Abgabephase im Wettbewerb und das einzige was sich zieht ist das Warten auf die Renderings.

Während man rendert ist der Rechner blockiert und man kann fast nicht daran arbeiten. In der Version 2012 hat Autodesk ein Plugin für das Onlinerendering für Revit herausgebracht, in der Version 2013 ist es vollkomen impliziert.

rac_Living_Room

weiterlesen

Revit Content: Online Bibliotheken mit 10.000en Familien als Download – Beitrag wird regelmäßig aktualisiert

Bibliotheksbauteile kann es nicht genug geben, für jedes Projekt werden andere Familien benötigt und zum Glück können diese in Revit auch selbst parametrisch modelliert werden, ohne Programmierer zu sein.

Aber warum Familien selbst erstellen, wenn es unzählige Bibliotheken mit 10.000en Familien schon online gibt.

weiterlesen

Türfamilie Werkplanung

Grundlagen

Eine häufig gestellte Frage bei Türfamilien ist die richtige Anzeige der Rohbauhöhe einer Tür in der Standardbemaßung von Revit. Diese greift immer auf den Parameter „Höhe“ der Tür zurück, der in der Standardfamilie die Lichte Höhe darstellt. Grundlage hierfür ist zunächst die eindeutige Benennung der Türfamilie mit den Rohbaumaßen im Titel, z.B. „Drehflügel 1-flg – Stahlzarge 88,5 x 2,36“. Ebenso sind weitere Informationen der Tür, wie z.B. das Baurichtmaß oder die lichte Durchgangsbreite und -höhe wichtige Werte, die es in einer Bauteilliste auszuwerten gilt. Am Beispiel der Türfamilie „BB_Drehflügel 1-flg – Stahlzarge 88,5 x 2,36“ werden die gewünschten Werte ergänzt.

Gemeinsam genutzte Parameter

Über die Registerkarte Verwalten, Gemeinsam genutzte Parameter fügen Sie zunächst folgende Parameter hinzu. Diese sind für die spätere Auswahl in der Familie und für die Bauteilliste wichtig. Bei der Gruppierung wählen Sie eine neue Gruppe, z.B. Türen. Die Parameter „Baurichtmaß/ Breite und – /Höhe“ sowie „Lichte Durchgangshöhe/ Breite“ sind Berichtsparameter.

Bearbeitung der Familie

Setzen Sie die Tür „Drehflügel 1-flg – Stahlzarge“ in einem Projekt in einer Wand ab. Markieren Sie die Tür und wählen „Familie bearbeiten“ in der MFL.

Speichern Sie die geöffnete Familie auf Ihrem Server in einem zuvor angelegten Verzeichnis für Ihre büroeigenen Familien z.B. unter „Bürokürzel_Drehflügel 1-flg – Stahlzarge 88,5 x 2,36″ ab. Im Dateinamen sollten die Rohmaße bei den Abmessungen gleich berücksichtigt werden.
Öffnen Sie in der Familie im Projektbrowser die Ansicht Außen und löschen die Bemaßung mit dem Parameter Rohbauhöhe.

Setzen Sie die Bemaßung mit dem Parameter „Höhe“ auf die Rohebene (Referenzebene) und fügen daneben eine neue Bemaßung bezogen auf die Fertighöhe ein, und bemaßen Sie den Fußbodenaufbau.

Markieren Sie die Bemaßung und fügen Sie dieser den zuvor erstellten gemeinsam genutzten Parameter „Fertighöhe“ zu. Der Maßkette des Fußbodens vergeben Sie den Parameter „Fußbodenaufbau“.

Das Dropdownmenü <Parameter hinzufügen> finden Sie in der Optionsleiste oberhalb des Zeichenfelds.

[…]

Im Familientypeditor treffen Sie anschließend folgende Einstellungen und laden die bearbeitete Familie ins Projekt.

Da der Dateiname der Familie neu gewählt wurde werden die bestehenden Türen zunächst nicht überschrieben. Beim erneuten Absetzen einer Tür kann im Eigenschaftenfeld die neu geladene Familie gewählt werden.

Die in der Familie erzeugten Parameter werden und angezeigt und können in einer Bauteilliste ausgewertet werden.

Bei der Zusammenstellung der Bauteilliste lassen sich nun die erstellten Parametzer wieder laden und können in der Feldsortierung angeordnet werden.


Leuchtenfamilien von Zumtobel im Revit Format

Der internationale Leuchtenhersteller Zumtobel bietet Revit Dateien seiner Leuchten zum Herunterladen an. Das stellt eine große Bereicherung in der realitätsnahen Innenraumplanung mit Revit dar.
Die Revit-Leuchten von Zumtobel sind detailgetreu und bieten über Parameter verschiedene Einstellmöglichkeiten.

weiterlesen

Linienstärken bei Geometrieverbindung Wand/Stütze(tragend)

Wände werden in Revit Architecture oft über Stützen modelliert. Um doppelte Geometrie zu vermeiden,
wird die Geometrie verbunden. Dabei werden Linienstärken jedoch nicht korrekt dargestellt.
Bei einer Geometrieverbindung zwischen Wand und tragender Stütze, werden die Schnittkanten zwischen
Wand und Tragwerksstütze mit der Unterkategorie Allgemeine Kanten der Wand dargestellt.

weiterlesen