Service Pack 2 für Revit 2017

autodesk-revit-ohne-year

Für Revit 2017 erschien vor Kurzem das Service Pack 2. In diesem geht es vor Allem um Verbesserungen zur Stabilität des Programms, sowie einigen Fehlerbehebungen.

Die komplette Liste der Verbesserungen finden Sie HIER.

Das Service Pack 2 für Revit finden Sie im Autodesk Knowledge Network, oder in Ihrer Autodesk Desktop-App.

Service Pack 2 für Autodesk AutoCAD Civil 3D 2016 verfügbar

civil_sp2
Autodesk hat das Service Pack 2 für Autodesk AutoCAD Civil 3D 2016 veröffentlicht, welches das Service Pack 1 für Autodesk AutoCAD Civil 3D 2016 enthält. Dieses Service Pack beinhaltet u.a. diversen Korrekturen rund um die Elementkanten.

Bei der Installation empfehlen wir, sich an der Reihenfolge der Veröffentlichung durch Autodesk zu halten. D.h. zuerst das Service Pack 1 für Autodesk AutoCAD 2016 installieren, dann das Service Pack 2 für Autodesk AutoCAD Civil 3D 2016 und zuletzt das Service Pack 2 für Autodesk AutoCAD Map 3D 2016.

Letzteres ist übrigens kein Fehler in der Aufzählung: Da Autodesk AutoCAD Civil 3D auf Autodesk AutoCAD Map 3D basiert und dieses wiederum auf Autodesk AutoCAD, sind alle drei Service Packs erforderlich. Dies gilt sowohl für Installationen des Einzelprodukts, als auch für solche im Rahmen der Autodesk Infrastructure Design Suite.

Die Möglichkeit zum Download sowie weitere Updates für Autodesk AutoCAD Civil 3D finden Sie hier.

Autodesk Application Manager startet nicht

application_manager

Bei vielen Anwendern mit installiertem Application Manager kommt nach dem Starten des Rechners in letzter Zeit folgende Meldung:

AM startet nicht_1

Der Application Manager wird dabei nicht automatisch gestartet und kann nicht manuell aktiviert werden.

Dies liegt daran, dass die aktuelle Version des Application Managers (Version 5.0.142.5) standardmäßig nur als Administrator gestartet werden kann.

weiterlesen

Service Pack 1 für AutoCAD Architecture und MEP 2016

Blog_ProduktAutoCAD2016

Nach dem Service Pack 1 für AutoCAD 2016 wurden vor Kurzem auch die ersten Service Packs für AutoCAD Architecture und MEP 2016 veröffentlicht.

Eine wichtige Besonderheit dieser und zukünftiger Service Packs ist die, dass sie zusätzlich zu dem Service Pack 1 für AutoCAD installiert werden müssen. Lesen Sie dazu auch unseren Blogbeitrag AutoCAD 2016 SP1 mit Windows 10 Unterstützung veröffentlicht.

Es ist möglich, diese Service Packs vor oder ohne das Service Pack 1 für AutoCAD zu installieren, allerdings wird in der Readme dazu abgeraten, da dies zu nicht vorhersehbaren Problemen führen kann.

Installieren Sie also das Service Pack 1 für AutoCAD 2016 bevor Sie die Service Packs der Vertikalprodukte installieren.

Das Service Pack 1 für AutoCAD Architecture 2016 finden Sie HIER.

Das Service Pack 1 für AutoCAD MEP 2016 finden Sie HIER.

Hinweis für MEP-Anwender: Das Service Pack 1 für AutoCAD MEP 2016 beinhaltet das Service Pack 1 für AutoCAD Architecture 2016. Dieses muss in dem Fall nicht zusätzlich installiert werden.

AutoCAD 2016 SP1 mit Windows 10 Unterstützung veröffentlicht

NeuerService_final2

Vor Kurzem ist das Service Pack 1 für AutoCAD 2016 erschienen.

Eine Besonderheit dieses und zukünftiger Service Packs ist die, dass es nicht mehr in den Service Packs der AutoCAD-Vertikalprodukte enthalten ist.

Dies bedeutet, dass Sie dieses Service Pack zusätzlich zu den Service Packs der Vertikalprodukte, wie AutoCAD Architecture, MEP, Civil, MAP, installieren sollten.

Dank dieser Änderung kann Autodesk Service Packs noch regelmäßiger bereitstellen.

Mit diesem Service Pack wird die Unterstützung folgender Betriebssysteme offiziell garantiert:

  • Windows 10 Enterprise Edition
  • Windows 10 Professional Edition

Es steht Ihnen frei, ob Sie das Service Pack vor oder nach dem Aufrüsten von Windows 7 oder 8 auf Windows 10 installieren.

Außer den bisher erschienen Hotfixes beinhaltet das Service Pack 1 einige Verbesserungen, was die Stabilität von AutoCAD 2016 betrifft.

Neben vielen Fehlerbehebungen steht eine neue Systemvariable namens EPDFSHX zur Verfügung.

SHX-Texte wurden vor dem Service Pack automatisch als Kommentare bei der PDF-Ausgabe umgewandelt. Dies führte zu Anzeigeproblemen bei diversen PDF-Readern.

Sehen Sie hierzu auch unseren Blogbeitrag AutoCAD 2016 - Neue PDF Funktion sorgt für Verwirrung.

Mit der Systemvariablen EPDFSHX können Sie nun selbst entscheiden, ob die Kommentare erzeugt werden sollen oder nicht.

 

PDF erstellt mit EPDFSHX=1 im Adobe Reader

EPDFSHX_1

PDF erstellt mit EPDFSHX=0 im Adobe Reader

EPDFSHX_0

pit 2015 Servicepack 1 steht zum Download bereit!

NeuerService_final2

Einer der umfangreichsten Servicepacks hat unsere Freigabe bekommen!

Bitte kontaktieren Sie uns für die Installation des Servicepacks – es gilt wieder alle bisherigen Anpassungen an der Arbeitsumgebung und dem Bürostandard zu sichern, um sie später wieder übernehmen zu können.

Herunterladen können Sie den Servicepack allerdings jetzt schon. Hier kommen Sie zum Download.

Lesen Sie aufmerksam die folgende Passage durch – nur so können Sie auch die Neuerungen effektiv Nutzen!

weiterlesen

Service Pack 1 für Autodesk AutoCAD Map 3D 2016 veröffentlicht

NeuerService_final2

Autodesk hat das Service Pack 1 für Autodesk AutoCAD Map 3D 2016 veröffentlicht. Dieses Service Pack beinhaltet neben diversen Korrekturen auch eine neue Funktionalität, die in der readme-Datei beschrieben wird:

Multimodale Griffe

Multimodale Griffe sind relativ neue Funktionen, mit denen Menüelemente an Griffpunkten ermöglicht werden, die zusätzliche Funktionen bereitstellen. In diesem Service Pack fügt Map 3D multimodale Griffe für Polylinienobjekte von Karten hinzu. Nach dem Auschecken eines Polylinienobjekts können Sie jetzt, genau wie bei der Bearbeitung von AutoCAD-Polylinienobjekten, die Griffpunkte, einschließlich der Mittelpunkte, zum Bearbeiten der Geometrie verwenden.

 

weiterlesen

Autodesk Revit 2016 SP 2 und Revit 2015 SP 9

NeuerService_final2

Seit dem 22.07.2015 steht allen Revit-Anwendern das Autodesk Revit 2016 SP2  und das Autodesk Revit 2015 SP9 zur Verfügung.
Es sind neue Funktionen und Verbesserungen im Programm hinzu gekommen.

Das Revit 2016 SP2 beinhaltet das SP 1.

Anmerkung: Nachdem Sie das Service Pack 2 erfolgreich installiert haben, wird im Dialogfeld Hilfe > Info die Build-Nummer 20150714_1515 angezeigt.

Das Revit 2015 SP9 enthält die Korrekturen aus den SP 1,2,3,4,5,6,7,8,

Nachdem Sie das Update Release 9 erfolgreich installiert haben, wird im Dialogfeld Hilfe > Info die jeweilige Build-Nummer angezeigt:

  • für Revit 2015: 20150702_1515
  • für Revit 2015 R2: 20150704_0715

Falls Sie dieses Servicepack noch nicht installiert haben, möchten wir Ihnen hiermit die Download-Links zur Verfügung stellen.

Hotfix für Koordinationsmodelle in AutoCAD 2016

Für AutoCAD und Vertikalprodukte gibt es seit dieser Version die Möglichkeit, Koordinationsmodelle zu referenzieren (siehe dazu den Beitrag „AutoCAD 2016 und das Koordinationsmodell“ vom 14.04.).

Der Umgang mit den referenzierten Koordinationsmodellen war bisher allerdings eingeschränkt, da der Objektfang nicht erkannt wurde.

Seit Kurzem ist dafür ein Hotfix erschienen, der sich diesem Problem annimmt. Er stellt  die Systemvariable CMOSNAP zur Verfügung:

Typ: Ganzzahl

Speicherort: Registrierung

Ausgangswert: 1

0 – Objektfang wird für die Geometrie in allen Koordinationsmodellanhängen der Zeichnung deaktiviert.

1 – Objektfang wird für die Geometrie in allen Koordinationsmodellanhängen der Zeichnung aktiviert.

Sie finden den Hotfix unter:

http://knowledge.autodesk.com/support/autocad/downloads/caas/downloads/content/autodesk-autocad-2016-coordination-model-osnap-support-64-bit.html?v=2016

Hinweis: Koordinationsmodelle können bei 32-Bit-Systemen nicht angehängt werden. Deshalb ist dieser Hotfix auf 64-Bit-Systeme beschränkt. Für die Nutzung von Koordinationsmodellen muss außerdem die Hardwarebeschleunigung aktiviert sein.