Revit: Schaltflächen gesperrt beim Drucken

In Windows 10 ist bei manchen Benutzern eingestellt, dass der Standarddrucker von Windows verwaltet werden soll. Dann wird im Revit 2017 und 2018 immer erst der „Microsoft Print to PDF“ angegeben und auch beim Wechsel auf einen anderen Drucker können die meisten Schaltflächen nicht benutzt werden:

weiterlesen

Autodesk Software 2017 unterstützt Windows 10

windows10

Sie möchten wissen, welche Autodesk-Produkte unter Microsoft Windows 10 unterstützt werden?

Erst jetzt mit der aktuellen Version 2017 wird das Betriebssystem Microsoft Windows 10 umfänglich und offiziell unterstützt.  Zwar ist bei einigen Autodesk 2016-Produkten eine ordnungsgemäße Ausführung unter Windows 10 möglich, aber nur folgende Produkte sind offizielle bestätigt:

Sollten Sie einen Wechsel auf dieses Betriebssystem vornehmen, können wir dieses nur mit der Version 2017 empfehlen.

Siehe auch: Autodesk Knowledge Network

 

AutoCAD 2016 SP1 mit Windows 10 Unterstützung veröffentlicht

NeuerService_final2

Vor Kurzem ist das Service Pack 1 für AutoCAD 2016 erschienen.

Eine Besonderheit dieses und zukünftiger Service Packs ist die, dass es nicht mehr in den Service Packs der AutoCAD-Vertikalprodukte enthalten ist.

Dies bedeutet, dass Sie dieses Service Pack zusätzlich zu den Service Packs der Vertikalprodukte, wie AutoCAD Architecture, MEP, Civil, MAP, installieren sollten.

Dank dieser Änderung kann Autodesk Service Packs noch regelmäßiger bereitstellen.

Mit diesem Service Pack wird die Unterstützung folgender Betriebssysteme offiziell garantiert:

  • Windows 10 Enterprise Edition
  • Windows 10 Professional Edition

Es steht Ihnen frei, ob Sie das Service Pack vor oder nach dem Aufrüsten von Windows 7 oder 8 auf Windows 10 installieren.

Außer den bisher erschienen Hotfixes beinhaltet das Service Pack 1 einige Verbesserungen, was die Stabilität von AutoCAD 2016 betrifft.

Neben vielen Fehlerbehebungen steht eine neue Systemvariable namens EPDFSHX zur Verfügung.

SHX-Texte wurden vor dem Service Pack automatisch als Kommentare bei der PDF-Ausgabe umgewandelt. Dies führte zu Anzeigeproblemen bei diversen PDF-Readern.

Sehen Sie hierzu auch unseren Blogbeitrag AutoCAD 2016 - Neue PDF Funktion sorgt für Verwirrung.

Mit der Systemvariablen EPDFSHX können Sie nun selbst entscheiden, ob die Kommentare erzeugt werden sollen oder nicht.

 

PDF erstellt mit EPDFSHX=1 im Adobe Reader

EPDFSHX_1

PDF erstellt mit EPDFSHX=0 im Adobe Reader

EPDFSHX_0

Windows 10 und die Produkte von Autodesk

windows10

Das neue Microsoft Betriebssystem Windows 10 ist verfügbar und wird in der Fachpresse durchaus positiv bewertet. Generell raten wir auch vor einem zu schnellen Umstieg ab, denn Windows 10 ist derzeit noch kein offiziell unterstütztes Betriebssystem für die aktuelle Produktfamilie 2016 von Autodesk geschweige denn für die älteren Versionen.

Autodesk beabsichtigt viele der wichtigsten Produkte auf Windows 10 zu unterstützen. Sobald diese verfügbar sind, wird die Liste der Produkte, die Windows 10 mit Hilfe eines Servicepack/Updates oder einer neuen Version unterstützen, entsprechend ergänzt.

Wir raten aktuell noch dringend davon ab, Windows 10 in Verbindung mit nicht dafür freigegeben Produkten von Autodesk in einer Produktivumgebung einzusetzen!

Sie finden den entsprechenden Eintrag im Autodesk Knowledge Network hier