Wer ist für BIM zuständig?

Das Arbeiten mit BIM bietet viele Vorteile. Diese Planungsmethode erfordert aber auch, dass in den am Projekt beteiligten Unternehmen eine bestimmte Person für die interne Koordination von BIM-Daten zuständig ist. Doch wer übernimmt diese Aufgabe?

Je nach Unternehmensstruktur können das Projektleiter, Geschäftsführer oder sogar spezielle BIM-Koordinatoren sein. Eine Studie von BauInfoConsult zeigt, dass mit 47 % die verantwortlichen Projektleiter die BIM-Koordination betreuen. Einige der befragten Anwender gaben an, dass sie die BIM-Koordination auch selbst in die Hand nehmen, wobei hier ein Großteil auch die Projektsteuerung übernimmt. Nur ein Zehntel der Personen, die nicht direkt vordergründig im Projekt das Sagen haben, kommen als BIM-Koordinator zum Einsatz. Dabei handelt es sich oft um BIM-Manager oder Fachexperten aus der IT-Abteilung.

Vorzugsweise werden BIM-Manager-Positionen in großen Unternehmen geschaffen. Dadurch versuchen die Unternehmen standardisierte Regelungen und Richtlinien im eigenen Betriebsablauf durchzusetzen.

Die Entwicklungen der digitalen Technologien verlaufen schnell, gerade im IT-Sektor. Das Berufsbild des BIM-Managers / BIM-Koordinators wird immer gefragter. Es gibt zwar keine standardisierte BIM-Lösung bzw. BIM-Ausbildung, doch die Bytes & Building GmbH hat ein individuell anpassbares BIM-Konzept entwickelt, damit sich Planer besser für den BIM-Einsatz qualifizieren und den veränderten Rahmenbedingungen in Bezug auf BIM gerecht werden: Werden Sie BIMfit !

BauInfoConsult-Studie: BIM-Monitor 2017

Die Studie erforscht die BIM-Nutzung in Deutschland und die Potentiale sowie Anforderungen mit BIM. Insgesamt wurden 304 mittlere und große Architektur-, Ingenieur- und Bauunternehmen nach der eigenen BIM-Praxis und -Erfahrung befragt.

Hier finden Sie mehr Informationen zur Studie: BauInfoConsult

Quelle: https://www.autocad-magazin.de/datenflut-bei-bim

 

Hinterlasse einen Kommentar