AutoCAD 2016 friert unter Windows 10 ein

Wenn AutoCAD 2016 unter Windows 10 (Version 1703) betrieben wird, kann beim Drücken von F8 während eines aktiven Befehls AutoCAD einfrieren. Um das Problem zu beheben, hat Autodesk das Update AutoCAD 2016.0.10 veröffentlicht. Kunden können dieses über ihr Autodesk Konto oder die Autodesk Desktop App (mit Anmeldung) herunterladen und installieren.

Unabhängig von diesem Update möchten wir aber allen Kunden mit dieser Kombination dringend raten, auf eine aktuelle Version von AutoCAD umzusteigen. Mit jedem größeren Update von Windows 10 durch Microsoft steigt die Gefahr, dass weitere Probleme auftreten. Da bei Autodesk die aktuelle Version bereits 2018 ist, sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass ältere Versionen wie 2016 noch durch Updates an neuere Versionen von Windows 10 angepasst werden.

Ein Gedanke zu „AutoCAD 2016 friert unter Windows 10 ein

  1. Das beschriebene Verhalten tritt bei mir seit kurzem in AutoCad Civil 2017 und Win10 auf….wenn man zwischendurch ein anderes in Windows geöffnetes Programm aufruft, kann man in AutoCad Civil weiterarbeiten….etwas kompliziert 🙂
    In Civil wird jedoch keine Updatemöglichkeit angezeigt…

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.