Hotfix für die Revit projectBOX mep

Bei der Revit projectBOX mep handelt es sich um eine Erweiterung für Autodesk Revit. Diese enthält weitere Vorlagen, Beschriftungen und Auswertungen sowie zusätzliche Familien für die Konstruktion. Das Tool unterstützt Sie dabei, die Einführung der BIM-Methodik in der TGA-Planung und -Ausführung deutlich zu verkürzen. Die Revit projectBOX mep beinhaltet BIM-konforme Parameter für die Berechnung und für die VOB-gerechte Mengenermittlung. Mehr Infos zur projectBOX mep

Neuerungen und Verbesserungen

weiterlesen

Wasserzeichen in AutoCAD und den Vertikalprodukten

Unser Support erhält vermehrt Anfragen, weshalb in ihren Zeichnungen, die mit AutoCAD 2019 oder den Vertikalprodukten entworfen wurden, ein Wasserzeichen zu sehen ist. Dieses Wasserzeichen stammt von einer Education-Version, also einer Schüler- oder Studentenversion. Das Wasserzeichen war vor einiger Zeit abgeschafft worden, wurde aber mit der Version 2019 wieder eingeführt.

weiterlesen

Vom Zeichenbrett zum Computer

30 Jahre sind eine lange Zeitspanne im Bereich CAD und Kontruktion. Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des AutoCAD Magazins wurden Experten aus der Kontruktionssoftware-Branche zu wichtigen Entwicklungen und Technologien im Engineering-Umfeld befragt, darunter auch die Bytes & Building GmbH. Außerdem wollte das AutoCAD Magazin auch eine Einschätzung dazu haben, wie sich die Arbeitsweise eines Konstrukteurs in den nächsten Jahren verändern wird. In diesem Artikel möchten wir Ihnen das Interview mit unserem Geschäftsführer Bernd Schlenker weitergeben.

weiterlesen

Revit Community Winter Contest 2018

Die Autodesk Community, das deutschsprachige Online-Forum rund um Autodesk-Software, veranstaltet erneut den Revit Community Contest. Bei diesem Wettbewerb konstruieren Revit-Nutzer ein Modell nach einem vorgeschriebenen Motto und reichen es auf dem Autodesk Forum ein. Die Gewinner erhalten dann tolle Preise.

Passend zu Weihnachten gibt es wieder ein lustiges Thema: Revit-Nutzer sollen die Weihnachtsmann-Werkstatt (innen oder außen) konstruieren und einreichen. Haben Sie kreative Ideen und möchten am Wettbewerb teilnehmen?

weiterlesen

Revit 2019.1 Update

Das Revit 2019.1-Update steht seit einiger Zeit Kunden mit Abonnement- bzw. Wartungsvertrag zur Verfügung. Neben den obligatorischen Fehlerbehebungen und Stabilitätsverbesserungen bietet es auch einen bunten Strauß neuer Funktionen und Verbesserungen. Diese sind in der Revit-Hilfe gut dokumentiert; trotzdem wollen wir Ihnen hier ein Highlight  genauer vorstellen.

Schnittlinien ausrichten

Die Handhabung und Flexibibilität von Revit-Schnittlinien zu verbessern, war schon lange ein großer Wunsch der Revit-Anwender. Mit diesem Update ist der Wunsch wahr geworden: Bisher konnte man nur umständlich Schnittlinien auf Referenzkanten (z.B. Wandkanten) ausrichten. Der eigentliche „Ausrichten“-Befehl konnte nicht angewendet werden. Mit dem Update kann man sämtliche Objektkanten, Raster-, Modell-, Detail-, und Referenzlinien für das Ausrichten von Schnittlinien verwenden.

weiterlesen

Airbus & Autodesk: Studenten entwerfen Raumschiffe der Zukunft

Interessantes aus der Autodesk-Welt: Autodesk hat zusammen mit Airbus einen Contest unter der Bezeichnung „Design for Space Travel“ für Schüler und Studenten veranstaltet. Hierfür sollten die jungen Erfinder eine Rakete oder ein Raumschiff der Zukunft mit Autodesk-Software entwerfen. Unter den Gewinnern wurden tolle Preise verlost: 3D-Drucker, 3D-Mouse, Airbus Flugzeug-Modelle, T-Shirts und Preisgelder.

weiterlesen

4. Online Messe für TGA-Planer

SOLARCOMPUTER lädt Planer, Berater und Architekten wieder zu einer Online-Messe vom 12. bis 14. September 2018 ein! Fachreferenten von SOLARCOMPUTER und Kooperationspartnern zeigen Ihnen in 20 Sessions Gebäude- und TGA-Berechnungen, BIM-Workfllows sowie Partnerlösungen für effizientes und erfolgreiches Arbeiten im BIM-Umfeld.

weiterlesen

Berühmte Architektenresidenz virtualisiert

Das Gebäude „Taliesin West“ diente dem großen amerikanischen Architekten Frank Lloyed Wright zwischen 1937 und 1959 als Studio und Winterresidenz. Leica Geosystems und die Frank Lloyed Wright Foundation wollen aus dem Winterdomizil ein virtuell begehbares Modell erstellen. Das Anwesen in Arizona, USA, zieht jedes Jahr mehr als 100.000 Touristen an.

Es geht über traditionelle 3D-Renderings, Dokumentationen und virtuelle Online-Touren hinaus, indem es das Grundstück in jeder Dimension erfasst – das Außengelände und das Innere des Gebäudes sowie architektonische Details einschließlich 3D-Ansichten und Grundrisse.

weiterlesen