Autodesk Software 2017 unterstützt Windows 10

windows10

Sie möchten wissen, welche Autodesk-Produkte unter Microsoft Windows 10 unterstützt werden?

Erst jetzt mit der aktuellen Version 2017 wird das Betriebssystem Microsoft Windows 10 umfänglich und offiziell unterstützt.  Zwar ist bei einigen Autodesk 2016-Produkten eine ordnungsgemäße Ausführung unter Windows 10 möglich, aber nur folgende Produkte sind offizielle bestätigt:

Sollten Sie einen Wechsel auf dieses Betriebssystem vornehmen, können wir dieses nur mit der Version 2017 empfehlen.

Siehe auch: Autodesk Knowledge Network

 

AutoCAD Architecture 2017 erschienen

architcture_2017

Ende März kam das neue AutoCAD Architecture 2017 auf den Markt. Wir haben für Sie die Neuerungen getestet und Ihnen die wichtigsten Gründe für einen Umstieg auf die neue Version zusammengefasst:

 

Vereinfachte Dachkantenbearbeitung

Sie können den Dachumriss mit Griffen editieren, sowie Scheitelpunkte hinzufügen als auch entfernen Der Dialog der Kanten/Flächen, welcher über die Eigenschaften-Palette geöffnet wird, zeigt die Anzahl der Kanten an.

weiterlesen

Service Pack 1 für AutoCAD Architecture und MEP 2016

Blog_ProduktAutoCAD2016

Nach dem Service Pack 1 für AutoCAD 2016 wurden vor Kurzem auch die ersten Service Packs für AutoCAD Architecture und MEP 2016 veröffentlicht.

Eine wichtige Besonderheit dieser und zukünftiger Service Packs ist die, dass sie zusätzlich zu dem Service Pack 1 für AutoCAD installiert werden müssen. Lesen Sie dazu auch unseren Blogbeitrag AutoCAD 2016 SP1 mit Windows 10 Unterstützung veröffentlicht.

Es ist möglich, diese Service Packs vor oder ohne das Service Pack 1 für AutoCAD zu installieren, allerdings wird in der Readme dazu abgeraten, da dies zu nicht vorhersehbaren Problemen führen kann.

Installieren Sie also das Service Pack 1 für AutoCAD 2016 bevor Sie die Service Packs der Vertikalprodukte installieren.

Das Service Pack 1 für AutoCAD Architecture 2016 finden Sie HIER.

Das Service Pack 1 für AutoCAD MEP 2016 finden Sie HIER.

Hinweis für MEP-Anwender: Das Service Pack 1 für AutoCAD MEP 2016 beinhaltet das Service Pack 1 für AutoCAD Architecture 2016. Dieses muss in dem Fall nicht zusätzlich installiert werden.

Nicht behandelter Ausnahmefehler mc3.dll ARX Command

Blog_ProduktAutoCAD2016

In letzter Zeit häufen sich Meldungen, dass das Öffnen von Zeichnungen oder das Arbeiten insbesondere im AutoCAD Architecture 2016 oder AutoCAD MEP 2016 zu einem Absturz mit folgender (oder ähnlicher) Fehlermeldung führt:

Nicht behandelter Ausnahmefehler

Autodesk nennt für den Grund des Fehlers eine beschädigte Datei namens „WHITELIST.XML“. Diese muss gelöscht werden, damit eine neue, funktionierende Datei automatisch installiert werden kann.

  • Schließen Sie alle Autodesk Programme.
  • Navigieren Sie zu folgendem Verzeichnis:
    • Bei AutoCAD MEP 2016: „C:\Users\<Benutzer>\AppData\Roaming\Autodesk\BLDSYS\2016\{5783F2D7-F006-0407-2102-0060B0CE6BBA}\7.8.44.0\MC3“
    • Bei AutoCAD Architecture 2016: „C:\Users\<Benutzer>\AppData\Roaming\Autodesk\ARCHDESK\2016\{5783F2D7-F004-0407-2102-0060B0CE6BBA}\7.8.44.0\MC3“
  • Löschen Sie die Datei „WHITELIST.XML“.
  • Starten Sie den Computer neu.

Hinweis: Die Nummern in den Ordnernamen können je nach installierten Updates variieren.

Wenn das nicht hilft, muss die Funktion deaktiviert werden, die diesen Absturz hervorruft:

  • Navigieren Sie im Programm (mit geöffneter Zeichnung) zu „Hilfe > Desktop-Analysen…“ (Befehl: „DESKTANALYSE“)
  • Wählen Sie die Option „Ja, ich möchte an diesem Programm teilnehmen.“ ab.
  • Klicken Sie auf „OK“
  • Gehen Sie zu „Hilfe > Programm zur Kundeneinbeziehung…“ (Befehl: „KUNDENEINBEZPROGR“)
  • Wählen Sie „Nein, ich möchte derzeit nicht am Programm teilnehmen.“
  • Klicken Sie auf „OK“
  • Starten Sie das Programm neu.

Wenn das Programm immer abstürzt bevor Sie die Schritte durchführen können, lassen sich diese Einstellungen auch auf der Registry-Ebene durchführen:

  • Schließen Sie alle Autodesk-Programme
  • Benutzen Sie die Tastenkombination „Windows+R“ um das Ausführen-Dialogfenster zu starten.
  • Geben Sie „REGEDIT“ ein und wählen Sie „OK“
  • Navigieren Sie zu folgender Datei „HKEY_CURRENT_USER/software/Autodesk/MC3
  • Doppelklicken Sie auf der rechten Seite auf „ADAOptIn“
  • Stellen Sie den Wert auf 0.
  • Klicken Sie auf „OK“ und schließen Sie den Registrierungs-Editor.

Achtung: Durch die inkorrekte Änderung der Registrierung mithilfe des Registrierungs-Editors oder einer anderen Methode können schwerwiegende Probleme verursacht werden. Diese Probleme können eine Neuinstallation des Betriebssystems erforderlich machen. Änderungen in der Registrierung geschehen auf eigene Verantwortung. Lesen Sie dazu auch wie Sie die Registrierung in Windows sichern und wiederherstellen können.

Quelle: https://knowledge.autodesk.com/support/autocad/troubleshooting/caas/sfdcarticles/sfdcarticles/Error-Exception-in-mc3-dll-mc3d-dll-ARX-Command-in-AutoCAD.html

AutoCAD 2016 – „Systemvariablen automatisch überwachen“ individualisieren und übertragen

Ab und zu kommt es vor, dass sich wichtige Systemvariablen beim Zeichnen unabsichtlich umstellen, entweder zum Beispiel aus Versehen, oder durch einen abgebrochenen Befehl.

Ab AutoCAD 2016 gibt es die Möglichkeit, Systemvariablen automatisch überwachen zu lassen.

 Sie können einstellen, dass eine Benachrichtigung erscheint, wenn sich eine der überwachten Variablen ändert. Entweder nur als Symbol in der Statusleiste, oder als sogenannte Blasen-Benachrichtigung.

Systemvariablen_ueberwachen1

Mit dem Befehl SYSVARÜBERW kann man eine Liste der Variablen zusammenstellen, die man kontrolliert haben möchte und mit einem Klick wieder auf Vorgabe zurücksetzen kann.
Systemvariablen_ueberwachen2

Über Liste bearbeiten kommen Sie in ein Dialogfeld, in dem zu überwachende Systemvariablen hinzugefügt oder entfernt werden können.

Die Liste der überwachten Systemvariablen ist im Profil gespeichert. Wenn ein Profil exportiert und anschließend importiert wird, dann wird auch die Liste übertragen, so wie sie in dem Profil angelegt wurde. Somit ist die Übertragung kein Problem wenn zwischen den Benutzern mit den gleichen Profilen gearbeitet wird.

 Soll diese Liste aber unabhängig vom Profil übertragen werden, so kann das über eine entsprechend angepasste REG-Datei durchgeführt werden. Wenn Sie eine Beratung wünschen, so wenden Sie sich an unsere Techniker, um einen Termin zu vereinbaren.

 

Hotfix für Koordinationsmodelle in AutoCAD 2016

Für AutoCAD und Vertikalprodukte gibt es seit dieser Version die Möglichkeit, Koordinationsmodelle zu referenzieren (siehe dazu den Beitrag „AutoCAD 2016 und das Koordinationsmodell“ vom 14.04.).

Der Umgang mit den referenzierten Koordinationsmodellen war bisher allerdings eingeschränkt, da der Objektfang nicht erkannt wurde.

Seit Kurzem ist dafür ein Hotfix erschienen, der sich diesem Problem annimmt. Er stellt  die Systemvariable CMOSNAP zur Verfügung:

Typ: Ganzzahl

Speicherort: Registrierung

Ausgangswert: 1

0 – Objektfang wird für die Geometrie in allen Koordinationsmodellanhängen der Zeichnung deaktiviert.

1 – Objektfang wird für die Geometrie in allen Koordinationsmodellanhängen der Zeichnung aktiviert.

Sie finden den Hotfix unter:

http://knowledge.autodesk.com/support/autocad/downloads/caas/downloads/content/autodesk-autocad-2016-coordination-model-osnap-support-64-bit.html?v=2016

Hinweis: Koordinationsmodelle können bei 32-Bit-Systemen nicht angehängt werden. Deshalb ist dieser Hotfix auf 64-Bit-Systeme beschränkt. Für die Nutzung von Koordinationsmodellen muss außerdem die Hardwarebeschleunigung aktiviert sein.

Building Design Suite 2016 auf Deutsch verfügbar

Seit Montag, 04.05.2015, abends sind die Building Design Suite Standard, Premium und Ultimate 2016 als Download im Subscription Center verfügbar.

Das  neue Subscription Center erreichen Sie seit Anfang des Jahres über die Seite https://manage.autodesk.com/
Über „Produkte und Services“ -> „Produkte“ erhalten Sie den Überblick aller Ihrer unter Subscription stehenden Produkte.

BDS-P 2016-00

 

Mit einem Klick auf das Produkt öffnet sich eine Auswahl, welche Version sie installieren können. Subscription Kunden stehen immer die aktuelle Version (2016) UND die drei vorherigen Versionen (2015, 2014, 2013) zur Verfügung.

BDS-P 2016-01

 

Sie können von hier aus die BDS 2016 entweder direkt installieren, oder mit einem Klick über „Weitere Aktionen“  die Installationsdateien herunterladen.

BDS-P 2016-02

AutoCAD 2016 und das Koordinationsmodell.

AutoCAD 2016 bringt so einiges an Neuerungen mit sich. Diesen Beitrag möchte ich ganz den Koordinationsmodellen widmen.

Wie der Name schon sagt, lassen sich jetzt hochkomplexe 3D-Modelle in AutoCAD 2016 und alle entsprechenden vertikal Produkte (ACA, MEP…) laden um eine optische Koordinationsprüfung durchzuführen. Über Navisworks können Dateitypen wie „stp, dgn, dwf, dwg, dxf, ifc, iges, rcs, rvt, sat, skp, nwd… “ uvm.  geladen und in nwcDateien, eben auch Koordinationsmodelle genannt, exportiert werden.

NWC in AutoCAD 2016
Schnitt durch eine NWC-Datei in AutoCAD 2016

Was Koordinationsmodelle so besonders macht?

Die Performance der nwc-Dateien in AutoCAD 2016 ist so, als ob Sie die Datei direkt in Navisworks geöffnet haben. Tausende 3D-Elemente werden flüssig geladen und weiterverarbeitet, egal ob 3D-Orbit oder Schnitt.

Tipp: Eine direkte Schnittfunktion für Koordinationsmodelle gibt es leider nicht!

NWC Schnitt
NWC Schnitt

 

Nutzen Sie daher folgenden Trick: Als erstes wird in einer leeren DWG-Datei ein Koordinationsmodell geladen. Anschließend wird die DWG-Datei als XREF in Ihren richtigen Plan referenziert. Diese lässt sich mit dem Befehl  „XRef-zuschneiden“ als Schnitt darstellen.

 

Die Möglichkeit Koordinationsmodelle zu erzeugen, steht allen Kunden zur Verfügung, welche ein Navisworks Simulate oder Manage besitzen.

Fragen?

Haben Sie Fragen zu Koordinationsmodellen oder zu AutoCAD 2016, zögern Sie nicht! Rufen Sie uns an!

Navisworks Manage
Autodesk Navisworks Manage – gilt bei uns als „Allesfresser“ da er über 70 verschiedene Dateiformate einlesen kann!

 

 

Dynamischer Blattrahmen gefällig?

Dynamischer Blattrahmen

Es steht außer Frage, dass die Pläne, welche Sie mit AutoCAD erstellen und verschicken bzw. drucken, die Visitenkarte Ihres Büros sind. Aus gegebenem Anlass, haben wir uns bei Bytes&Building etwas einfallen lassen. Ein dynamischer Blattrahmen als Block.

Dieser Blattrahmen ist ein „Dynamischer Block“. Er lässt sich intuitiv editieren und ermöglicht Ihnen eine effiziente und saubere Plangestaltung. Er beinhaltet eine stufenweise streckbare Höhe (bis 1188mm) und Breite (bis 4000mm), damit Pläne, welche auf der Baustelle oder noch viel wichtiger auf Besprechungstischen landen, einheitliche Größen haben.

Dynamischer BlattrahmenBrauchen Sie eine „DIN A“ – Größe, so lässt sich diese über eine Auswahlbox auswählen – und schon ist ihr Blattrahmen exakt geformt.
Vergessen Sie das nachträgliche editieren von Faltmarken! Diese Faltmarken sind hoch dynamisch erstellt worden und erweitern sich je nach Plangröße automatisch.

Haben Sie das Plänedrucken ausgelagert, sprich einem Plottbüro das Drucken und verschicken der Pläne überlassen, so kann die Papiermenge anhand der unten rechts stehenden Abmessungen festgestellt werden.

ALLE Kunden aufgepasst

Uns ist Ihr Erfolg und die gute Ausstrahlung Ihrer Pläne wichtig, darum haben wir uns dafür entschieden, Ihnen diesen Planrahmen kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Hier geht’s zum DWG Download.

 

Übersicht der Änderungen an den Vorlagedateien in AutoCAD Architecture 2014/2015

Die meisten AutoCAD Architecture User sind schon langjährige Anwender und nutzen umfangreiche eigene Vorlagen und Stil-Dateien. Bei diversen Updates, wie dem Content Hotfix für Deutschland, Österreich und Schweiz, werden daher oft wichtige Verbesserungen/Änderungen an den Vorlagedateien für AutoCAD Architecture 2014 und 2015 schlicht übersehen und damit nicht genutzt.

In der aktuellen Ausgabe vom „AUTOCAD Magazin“ (7/14) wurde erstmals eine komplette Liste der Änderungen aufgeführt, welche wir Ihnen hiermit nicht vorenthalten möchten.

Vorlagedatei-Änderungen_ACA14-15