Zuverlässig durch die Kurven mit Vehicle Tracking

Wenn die Planung von Transportwegen zu Ihrem Aufgabengebiet gehört und Sie nach einer passenden Lösung für die Schleppkurvenanalyse suchen, können wir Ihnen Autodesk Vehicle Tracking empfehlen.

Egal, ob Sie die Fahrwege für LKWs im Außenbereich oder die Wege von Staplern im Innenbereich planen und überprüfen möchten – mit Autodesk Vehicle Tracking gelingen diese Aufgaben ganz leicht. Über eine zusätzliche Registerkarte in Ihrer gewohnten Software (z.B. AutoCAD, Civil 3D, etc.) lässt sich das Programm aufrufen. Vehicle Tracking ist Bestandteil der AEC Collection.

Vorteile von Vehicle Tracking

Zuverlässige Schleppkurvenberechnung

Neben der Darstellung der Schleppkurven im Lageplan besteht auch die Möglichkeit einer vertikalen Überprüfung des Fahrweges. Dabei kann anhand einer dreidimensionalen Bewegungshüllkurve geprüft werden, ob das Fahrzeug aufsitzt oder Hindernisse über dem Fahrzeug in Wege stehen.

weiterlesen

10 Express Tools kurz vorgestellt

Die Express Tools bieten eine Bibliothek aus spezifischen Werkzeugen, die Ihre Produktivität im AutoCAD steigern können. Sie lassen sich bei der Installation von AutoCAD und AutoCAD-Vertikalprodukten mit installieren, oder (wenn das Produkt schon installiert ist) über die  Systemsteuerung Programm deinstallieren/ändern hinzufügen:

Bei unserem kürzlich stattgefundenen AutoCAD-Round Table wurden 10 nützliche Express Tool-Befehle präsentiert. Wegen der guten Resonanz und da diese Befehle vielen Teilnehmern vollkommen unbekannt waren, wollen wir sie Ihnen hier noch einmal tabellarisch vorstellen:

weiterlesen

DACH Extension für AutoCAD Civil 3D 2018 veröffentlicht

Autodesk hat im Subscription Center unter dem Eintrag „Productivity Tools for Autodesk AutoCAD Civil 3D 2018“ u.a. auch die „Germany – Autodesk DACH Extension English“ veröffentlicht. Lassen Sie sich nicht von dem Zusatz English stören – es handelt sich um die normale deutschsprachige Version.

Die DACH Extension ergänzt Autodesk AutoCAD Civil 3D u.a. um Austauschstandards gemäß REB, Fahrbahnteiler, Dreiecksinseln und Böschungsschraffuren.

weiterlesen

DACH Extension für AutoCAD Civil 3D 2017 veröffentlicht

civil_3d

Die DACH Extension ergänzt Autodesk AutoCAD Civil 3D u.a. um Austauschstandards gemäß REB und OKSTRA, Fahrbahnteiler, Dreiecksinseln und Böschungsschraffuren.

Autodesk hat im Subscription Center unter dem Eintrag „Productivity Tools für Autodesk AutoCAD Civil 3D 2017“ u.a. auch die „Germany – Autodesk DACH Extension English“ veröffentlicht. Lassen Sie sich nicht von dem Zusatz English stören – es handelt sich um die normale deutschsprachige Version.

weiterlesen

Ein unschlagbares Team bei der Tiefbauplanung

Infrastrukturbau mit AutoCAD Civil 3D und InfraWorks 360
AutoCAD Civil 3D
kombiniert mit InfraWorks 360 ermöglichen einen effizienteren Workflow im Tief- und Infrastrukturbau. Das hat eine Vergleichstudie von Informed Infrastructure (www.v1-education.com) ergeben. Bei Testprojekten wurden deutlich höhere Zeiteinsparungen und eine Steigerung der Effizienz festgestellt.

Die wichtigsten Erkenntnisse der Studie beinhalten u.a.:

weiterlesen

Autodesk Software 2017 unterstützt Windows 10

windows10

Sie möchten wissen, welche Autodesk-Produkte unter Microsoft Windows 10 unterstützt werden?

Erst jetzt mit der aktuellen Version 2017 wird das Betriebssystem Microsoft Windows 10 umfänglich und offiziell unterstützt.  Zwar ist bei einigen Autodesk 2016-Produkten eine ordnungsgemäße Ausführung unter Windows 10 möglich, aber nur folgende Produkte sind offizielle bestätigt:

Sollten Sie einen Wechsel auf dieses Betriebssystem vornehmen, können wir dieses nur mit der Version 2017 empfehlen.

Siehe auch: Autodesk Knowledge Network

 

Service Pack 2 für Autodesk AutoCAD Civil 3D 2016 verfügbar

civil_sp2
Autodesk hat das Service Pack 2 für Autodesk AutoCAD Civil 3D 2016 veröffentlicht, welches das Service Pack 1 für Autodesk AutoCAD Civil 3D 2016 enthält. Dieses Service Pack beinhaltet u.a. diversen Korrekturen rund um die Elementkanten.

Bei der Installation empfehlen wir, sich an der Reihenfolge der Veröffentlichung durch Autodesk zu halten. D.h. zuerst das Service Pack 1 für Autodesk AutoCAD 2016 installieren, dann das Service Pack 2 für Autodesk AutoCAD Civil 3D 2016 und zuletzt das Service Pack 2 für Autodesk AutoCAD Map 3D 2016.

Letzteres ist übrigens kein Fehler in der Aufzählung: Da Autodesk AutoCAD Civil 3D auf Autodesk AutoCAD Map 3D basiert und dieses wiederum auf Autodesk AutoCAD, sind alle drei Service Packs erforderlich. Dies gilt sowohl für Installationen des Einzelprodukts, als auch für solche im Rahmen der Autodesk Infrastructure Design Suite.

Die Möglichkeit zum Download sowie weitere Updates für Autodesk AutoCAD Civil 3D finden Sie hier.