Der AEC Hackathon kommt nach Deutschland

Hackathon

Auf dem international führenden Hackathon der AEC-Branche haben Architekten, Ingenieure und Software-Entwickler die Möglichkeit, neue Lösungen für Planung, Bau und Betrieb zu entwickeln. Auf der Veranstaltung am 31. März bis 2. April 2017 an der TU München erwartet Sie ein hochkarätiges Rahmenprogramm mit spannenden Präsentationen von internationalen Sprechern der Bauindustrie sowie innovativen Hard- und Software-Unternehmen, wie u.a.:

  • Matt Jezyk, Senior Product Line Manager, AEC Conceptual Design Products, Autodesk (USA)
  • Jaime Ronsales, Senior Developer Consultant FORGE, Autodesk (USA)
  • Sigrid Brell Cokcan, IP/RWTH Aachen & Johannes Braumann, UFG Linz
  • Maximilian Thumfart, Entwickler von Grevit, Dynamo for Rebar, Dynamo PDF

An wen richtet sich der Hackathon:

Ambitionierte Planer und Software-Entwickler

Warum Sie den Hackathon besuchen sollten:

  • Testen Sie neue Technologien
  • Tauschen Sie sich aus mit führenden Unternehmen und Entwicklern
  • Finden Sie Lösungen zu Problemen in der Bauindustrie

In den „Friday Night Lightning Rounds“ haben Sie die Möglichkeit, eine Aufgabe aus der Praxis vorzustellen und gemeinsam in Teams an einer Lösung über das Wochenende zu arbeiten. Auf den vergangenen AEC Hackathons haben Teams bereits spannende High-Tech-Lösungen entwickelt, wie u.a. BIM Plugins, Apps, Progresstracking-Tools, Drohnensteuerung, Virtual Reality Lösungen für die Baustelle und vieles mehr.

Interesse geweckt?

Hier finden Sie die Registrierung.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.